Bereit für den Urlaub: Der beste Sonnenschutz für Haare und Kopfhaut

Im Urlaub benötigen unsere Kopfhaut und unser Haar die richtige Pflege - und die richtige Frisur.

Sonnenschutz ist wichtig – auch für Haare und Kopfhaut. Mit diesen Tipps sind die Frisur und die empfindliche Haut auf dem Kopf optimal vor Sonne, Meer und Wind geschützt. Der Urlaub kann kommen!

Dass wir vor einem Sonnenbad den Körper ausreichend mit Sonnencreme schützen, ist für viele von uns selbstverständlich. Was dabei häufig vergessen wird, ist die empfindliche Kopfhaut. Nicht immer bietet unser Haar ausreichend Schutz. Und auch unsere Mähne ist der Sonneneinstrahlung im Urlaub oft hilflos ausgeliefert. Hier kommen die besten Tipps für die richtige Haarpflege und Frisur für Ihr Sonnenbad.

Der beste Schutz für die Kopfhaut

Besonders wirksam ist ein textiler Sonnenschutz. Ein blickdichtes Tuch, ein Sonnenhut oder ein Cap schützen sowohl unsere empfindliche Kopfhaut als auch unser Deckhaar vor UV-Strahlung. Wer auf eine Kopfbedeckung verzichten möchte, kann stattdessen auf ein transparentes Sonnenschutzspray für die Haut zurückgreifen. Diese Produkte ziehen in der Regel schnell ein und fetten nicht so stark wie normale Sonnencreme. Ausserdem sollte man darauf achten, das Haar nicht mit Mittel- oder Seitenscheitel zu tragen, damit keine nackte Kopfhaut freigelegt wird. Das minimiert die Gefahr für Sonnenbrand auf dem Kopf.

Der beste Schutz für die Haare

Nicht nur die Kopfhaut will ausreichend geschützt und gepflegt werden, auch unsere Haare wünschen sich eine Sonderbehandlung, wenn sie Sonne, Meer und Wind ausgesetzt sind. Es gibt inzwischen Shampoo und Conditioner mit integriertem UV-Schutz, die man vorbeugend im Sommer als Schutzmassnahme verwenden kann. Zusätzlich kann man das Haar nach dem Sonnenbad mit After-Sun-Shampoo und After-Sun-Pflegeprodukten behandeln. Dabei sollte man vor allem dem Deckhaar und den Spitzen besonderes viel Aufmerksamkeit schenken.

Starke Sonneneinstrahlung schwächt unsere Haarstruktur. Es gibt daher Haarpflegesprays für die Sonne, die das Haar mit einer extra Portion Feuchtigkeit versorgen – gerade blondiertes Haar sollte man besonders gründlich schützen und pflegen. Kurz vor dem Urlaub sollte man ausserdem generell lieber darauf verzichten, die Haare zu färben. Ein Färbeprozess belastet unsere Haare und sie sind noch empfindlicher, wenn wir sie ungewohnten Umständen wie starker Sonne, Meerwasser und Wind aussetzen.

Zusätzliche Tipps für die Haare

Nach einem Bad im Meer sollte man das Haar am besten immer gründlich mit Süsswasser ausspülen.

Für die Frisur am besten ein Haargummi verwenden, das nicht aus Gummi besteht, sondern aus Stoff wie zum Beispiel ein Scrunchie. Alternativ geht auch ein elastischer Spiral-Haargummi. Das beugt Schäden wie zum Beispiel Haarbruch und Knoten im Haar vor.

Die beste Frisur für einen ausgiebigen Strandbesuch und Aufenthalt in der Sonne und im Meer ist eine Flechtfrisur. Diese bietet am wenigsten Angriffsfläche vor Ausseneinwirkungen.

Vorheriger ArtikelJohnny Depp bedankt sich nach Gerichtsurteil bei den Fans
Nächster ArtikelDemi Lovato: Neues Album „Holy Fvck“ kommt im August