So bleibt der Summer-Glow auch im Herbst

So bleibt der Summer-Glow auch im Herbst

| | Kommentar

Schön braun auch im Herbst? Das ist leichter als gedacht – das sind die besten Tipps für einen Summer-Glow!

Dauerregen, dichte Bewölkung und Temperaturen bei unter 10 Grad – von wegen goldener Herbst. Scheusslicher könnte das Wetter aktuell wohl kaum sein. Doch es gibt auch gute Nachrichten: Auch wenn sich die Sonne tagelang versteckt, unser Teint kann auch jetzt noch im schönsten Summer-Glow strahlen.

Bräune zum Essen

Es klingt erst einmal abwegig, aber die richtige Ernährung lässt die Haut brauner aussehen. Carotinoide, die viele Obst- und Gemüsesorten rot oder orange aussehen lassen, können auch bei uns die Hautfarbe verändern. Wenn sehr viele Carotinoide aufgenommen werden, speichert sie der Körper unter anderem in der Haut und lässt diese deutlich bräuner erscheinen. Enthalten ist der Zauberstoff Beta-Carotin unter anderem in Karotten, Kürbissen oder Süsskartoffeln.

Das richtige Farbenspiel

Für einen anderen Summer-Glow-Trick greift man einfach in den Kleiderschrank. Denn einige Farben lassen einen Tick brauner aussehen. Super geeignet sind zum Beispiel Orange, Gelb und Beerentöne. Dieser Kniff funktioniert übrigens nicht nur bei Pullis, Shirts und Kleidern, sondern auch bei Mützen und Schals.

Die Power von Make-up

Und wenn die SOS-Hilfe von Innen nicht genug ist, gibt es zum Glück noch andere Möglichkeiten. Viele Beauty-Produkte versprechen einen leicht gebräunten Teint. Doch Vorsicht, Selbstbräuner im Gesicht sind eine heikle Sache. Am besten greift man zu altbekannten Make-up-Basics: Ein leicht schimmernder Bronzing-Puder in Braun für die Wangen, hellerer Highlighter für wache Augen und schimmernder Lipgloss in hellen Beerentönen bringen ein bisschen Sommer-Feeling in die grauen Herbsttage.

Tags: , , ,

Kategorie: Beauty-Tipps

Kommentar erfassen

TREND MAGAZIN – STAR-NEWS!
Jetzt registrieren und keine Star-News mehr verpassen – mit unserem täglichen und kostenlosen Newsletter.
Wir halten uns an den Schweizer Datenschutz!
PHNjcmlwdD4NCnZhciB0cmFja091dGJvdW5kTGluayA9IGZ1bmN0aW9uKHVybCkgew0Kb2JBcGkoJ3RyYWNrJywgJ0NQQycsIHsnb3JkZXJWYWx1ZSc6JzAuNTAnLCdjdXJyZW5jeSc6J0NIRicsfSk7DQpnYSgncmVxdWlyZScsICdlY29tbWVyY2UnKTsNCmdhKCdlY29tbWVyY2U6YWRkVHJhbnNhY3Rpb24nLCB7DQogICdpZCc6ICcxMjM0JywgICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAvLyBUcmFuc2FjdGlvbiBJRC4gUmVxdWlyZWQuDQogICdhZmZpbGlhdGlvbic6ICdBY21lIENsb3RoaW5nJywgICAvLyBBZmZpbGlhdGlvbiBvciBzdG9yZSBuYW1lLg0KICAncmV2ZW51ZSc6ICcxLjAwJywgICAgICAgICAgICAgICAvLyBHcmFuZCBUb3RhbC4NCn0pOw0KDQpnYSgnZWNvbW1lcmNlOmFkZEl0ZW0nLCB7DQogICdpZCc6ICc2MjA1MCcsICAgICAgICAgICAgICAgICAgICAgLy8gVHJhbnNhY3Rpb24gSUQuIFJlcXVpcmVkLg0KICAnbmFtZSc6ICdMYXllciBLbGljayBhdWYgQ1BDIENhbXBhaWduJywgICAgLy8gUHJvZHVjdCBuYW1lLiBSZXF1aXJlZC4NCiAgJ3NrdSc6ICdERDIzNDQ0JywgICAgICAgICAgICAgICAgIC8vIFNLVS9jb2RlLg0KICAnY2F0ZWdvcnknOiAnQ1BDIEthbXBhZ25lJywgICAgICAgICAvLyBDYXRlZ29yeSBvciB2YXJpYXRpb24uDQogICdwcmljZSc6ICcwLjUwJywgICAgICAgICAgICAgICAgIC8vIFVuaXQgcHJpY2UuDQogICdxdWFudGl0eSc6ICcxJyAgICAgICAgICAgICAgICAgICAvLyBRdWFudGl0eS4NCn0pOw0KDQpnYSgnZWNvbW1lcmNlOnNlbmQnKTsNCg0Kc2V0VGltZW91dChmdW5jdGlvbigpe2RvY3VtZW50LmxvY2F0aW9uID0gdXJsO30sIDUwMCk7DQoNCn0NCjwvc2NyaXB0Pg0KDQo8YSByZWw9Im5vZm9sbG93IiBvbmNsaWNrPSJ0cmFja091dGJvdW5kTGluaygnaHR0cHM6Ly93d3cud2V0dGJld2VyYi53aW4vci9obno0JykiIGhyZWY9Imh0dHBzOi8vd3d3LndldHRiZXdlcmIud2luL3IvaG56NCI+PGltZyBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnRyZW5kbWFnYXppbi5jaC93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNy8xMC9iYW5uZXJfc2lzc2VsX3NjaGxhZmVuXzMwMHgyNTBweC5qcGciIGFsdD0iIiAvPjwvYT48aWZyYW1lIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cud2V0dGJld2VyYi53aW4vcGhwL3JlZGlyZWN0L3RyYWNraW5nL3Npc3NlbC5odG1sIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgd2lkdGg9IjAiIGhlaWdodD0iMCI+PC9pZnJhbWU+