Adam Levine: Frisuren-Panne oder doch eher ein cooler Style?

So sieht der Maroon-5-Sänger nicht mehr aus: Auf seinem Kopf trägt er nun einen Irokesen-Schnitt

Quelle: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

Bei der Castingshow „The Voice“ sorgte der neue Irokesen-Schnitt von Maroon-5-Sänger Adam Levine für einige Lacher. Im Netz gab es jedoch auch Lob für die neue Frisur.

Frauenschwarm Adam Levine (40, „Can a Song Save Your Life?“) wurde bei der US-amerikanischen Ausgabe der Castingshow „The Voice“ ausgelacht: Sein „Lieblingsfeind“ und Jury-Kollege Blake Shelton (42) machte sich über seine neue Frisur lustig, einen etwas gewöhnungsbedürftigen Irokesen-Schnitt. „Ich habe Mitleid mit dem Dummkopf, der mein Team gerade herausfordert“, witzelte der Country-Sänger.

Die Show postete auf Twitter ein Foto des Maroon-5-Sängers mit seinem neuen Haarschnitt. Die Fans waren sich in den Kommentaren nicht einig, wie sie die Frisur finden sollten: „Werde erwachsen, Adam. Du bist jetzt ein Vater, nicht nur ein Sänger. Mein Ehemann mochte es. Ich nicht“, liess ein Fan verlauten. Andere wiederum waren begeistert und nannten Adam Levine „sexy“ und „gutaussehend“.

Auch in den letzten Jahren überraschte der Maroon-5-Sänger mit einer neuen Frisur: Schon zweimal liess er sich die Haare platinblond färben. Für Blake Shelton war auch das ein Grund, ihn zu verspotten. Die beiden Sänger sitzen seit der ersten Staffel von „The Voice“ im Jahr 2011 gemeinsam in der Jury.