Michael Mittermeier hat in seinem neuen Programm "Wild" zu dieser Frage mehr als nur einen Überlebenstipp für unsere Zivilisation.

Quelle: Sony Music / Willi Weber

Michael Mittermeier: «Ich habe nie nach einem Erfolgsrezept gesucht»

| | Kommentar

Wie kriegt man sich selbst in den Griff, wenn sich die Welt nicht mehr im Griff hat? Der deutsche Stand-up-Comedian und Kabarettist Michael Mittermeier hat in seinem neuen Programm „Wild“ zu dieser Frage mehr als nur einen Überlebenstipp für unsere Zivilisation, die unaufhaltsam zu verwildern scheint. Das TREND MAGAZIN traf den grossartigen Kult-Komiker zum Interview.

Michael Mittermeier hält sich selbst gerne beschäftigt: So hat er im vergangenen Herbst nicht nur sein erstes – von einem Liveprogramm unabhängiges – Buch mit dem Titel „Die Welt für Anfänger“ veröffentlicht, sondern auch eine Live-DVD zum aktuellen Programm „Wild“ herausgebracht. Und weil ihm das noch nicht genug ist, steckt er schon wieder in den Proben für seine nächste Live-Tournee, die ihn in den kommenden Monaten auch quer durch die Deutschschweiz reisen lassen wird. In seinem mittlerweile siebten Live-Programm ist Michael Mittermeier kein aktueller Brennpunkt zu heiss, wenn es darum geht, die Welt wieder in den Griff zu bekommen. Ungezähmt und unerbittlich jagt er in „Wild“ die Menschenfänger, Trolle und Nagellackentferner. Mit diesem Programm feiert er die wildeste Party der Stand-up-Comedy. Und alle sind mit dabei: Unauffällige Serienkiller, auffällige Politiker und auch die Prominenz geben sich die Waffe in die Hand. Und man fragt sich unweigerlich, wer denn jetzt hier wirklich ausgeflippter ist: Die Welt oder doch der Mittermeier? Auf eines ist auf jeden Fall Verlass: Man darf sich auf zwei Stunden Stand-up-Comedy vom Feinsten freuen.

Hallo Michael, wie geht es dir?

Bei mir ist derzeit alles top, danke. Die Tour läuft gut, die DVD und das Buch sind super geworden. Es ist eine spannende Zeit im Moment – fast so wie Dauerweihnachten (lacht).

Und wie stehst du zur Schweiz? Gefällt es dir hier?

Ich wäre nicht so oft in der Schweiz, wenn es mir hier nicht gefallen würde. Ich bin kein Masochist und toure tatsächlich immer nur dort, wo es mir auch gefällt und wo ich mich gerne aufhalte. Ich war Mitte der 90er Jahr der Erste, der so richtig „heavy“ durch die Schweiz getourt ist, als kaum ein anderer deutscher Comedian hierherkam. Die Schweiz war für mich schon immer Liebe auf den ersten Blick. Im meinem Buch habe ich ihr sogar ein ganzes Kapitel gewidmet.

Hast du denn privat auch Freunde hier?

Ja, auf meinen Schweizer Touren habe ich viele Freunde kennengelernt. Deshalb ist es für mich auch immer schön, hier zu sein.

Du hast bereits dein zweites Buch geschrieben. Nach „Achtung Baby!“ ist aber „Die Welt für Anfänger“ das erste Buch unabhängig von deinem Liveprogramm. Wie kam es dazu?

Im Grunde genommen ist es eine unvollendete Autobiographie mit meinen schönsten Anfängen und all den Geschichten, die so passiert sind. Man kann sehr viel lachen, aber man erfährt auch sehr viel über mich und meinen Humor und wie der Humor grundsätzlich auf dieser Welt funktioniert. Wenn man es durchliest, merkt man sofort, dass er zum Beispiel in der Schweiz anders interpretiert wird als in Deutschland, Südafrika oder New York. Ich war auf vielen Reisen unterwegs und habe dementsprechend auch viel erlebt. In meinem Buch habe ich aber nicht alles komplett autobiographisch niedergeschrieben, sondern mir eher die Rosinen herauspickt.

Wie bist du auf die Idee zu diesem Buch gekommen?

Ich wollte mich schon immer mal ein halbes Jahr hinsetzen und ein Buch über meine Reisen schreiben, die ich privat oder als Comedian gemacht habe. Ich habe so viele lustige, absurde und schräge Geschichten erlebt und auch Erfahrungen gemacht, die mir richtig ans Herz gingen und manchmal auch sehr persönlich waren. Aber alle waren immer sehr unterhaltsam. Ein Buch zu diesem Thema zu schreiben, hatte ich schon seit Jahren im Kopf. Aber bis jetzt kam mit nie der passende Titel dazu in den Sinn. Dann kam mir plötzlich diese Idee mit „Die Welt für Anfänger“ und auf einmal machte es „Klick“ und ich wusste: Das ist es. Rund neun Monate später wurde dann das Buch veröffentlicht. Wenn ich eine konkrete Idee oder Vision habe, dann geht es meistens sehr schnell.


Buch: „Die Welt für Anfänger“

Seit Michael Mittermeier denken kann, ist er Anfänger, daheim und unterwegs. In seinem neuen Buch steckt uns der Global Bayer mit seiner Lust auf Neues an und nimmt uns mit auf seine abenteuerliche Reise. Der erste Schultag, das erste Mal, der erste Paar-Urlaub – alles ging gleich ohne Probe los. Die ersten Auftritte – zunächst in Bayern und dann in aller Welt. Klar, dass da nicht alles geklappt hat, aber ohne Scheitern gäbe es weniger zu lachen! In seinen Geschichten verliebt er sich in die Erotik der Schweiz, lässt sich von schmähverrückten Österreichern an der Nase herumführen, bändigt eine Rocker-Gang in Oberbayern, kämpft mit Animateuren in Hotelanlagen, erlebt ein Wunder in Manhattan, flüchtet sowohl vor Amerikanern als auch Nashörnern in Südafrika und stellt sich dort der Mutter seiner Ängste. In diesem Buch erzählt Michael Mittermeier die schönsten, schrägsten und lustigsten Stories aus seinem Leben als Anfänger. Der innere Komiker ist dabei ständig wach und findet fremde Bräuche und vertrauten Unsinn. Lustig und liebevoll, warmherzig und menschlich: Michael Mittermeiers Geschichten sind zum Wundern, Wiedererkennen und Weglachen. Preis: Fr. 21.90 bei Weltbild.

Hier geht’s zum Shop


Dein erstes Buch „Achtung Baby!“ wurde 2010 veröffentlicht. Hat das irgendwie einen Zusammenhang mit dem U2-Album von 1991, das denselben Titel trägt?

Als erstes muss ich zugeben, dass dieser Titel mir nicht mal selber eingefallen ist, sondern einem Kumpel von mir. Er sagte dazumal: Nimm doch einfach „Achtung Baby!“ als Buchtitel. Danach habe ich Bono tatsächlich persönlich gefragt, ob ich den Titel verwenden darf. Er hat sich positiv dazu geäussert und sogar ein Buch-Zitat geschrieben, worauf ich sehr stolz bin. Ich hätte den Buchtitel aber nie verwendet, wenn Bono das nicht explizit abgesegnet hätte.

Was dürfen die Fans von deiner Tour und der neuen DVD erwarten?

Meine Fans können erwarten, dass ich sie zweieinhalb Stunden auf’s Beste unterhalten werde. Ich liebe das neue Programm und habe extrem viel Spass dabei. Und wenn ich Spass habe auf der Bühne, dann haben die Leute im Publikum ebenfalls Spass. Die DVD verspricht Comedy pur. Für die Aufnahmen gingen sind wir in ein tolles, kleines Theater, das mich an die klassischen amerikanischen Theater-Locations erinnert hat. Die sind immer super stylisch, sehr modern und trotzdem „basic“.

Was war bisher das grösste Highlight in deiner Comedy-Karriere?

Das Schöne ist, es gab ganz viele Highlights. Dinge, von denen ich nicht mal im Traum gedacht hätte, dass ich diese jemals erleben würde. Ein ganz spezielles Highlight war zum Beispiel die Geburtstagsshow fürs ZDF zum 80. Geburtstag von US-Komiker Jerry Lewis. Schrägerweise habe ich erst im Nachhinein erfahren, dass es die einzige Sendung war, die er zu seinem 80. Geburtstag gemacht hat. Jerry Lewis ist einer der grössten Komiker überhaupt und hat uns alle zum Lachen gebracht. Während der Sendung herrschte eine unglaubliche Energie, und es war einfach nur „wow“! Ich habe ihn dann noch über eine Stunde interviewt. Es war ein offenes und richtig gutes Gespräch. Dabei habe auch ich ihn einmal zum Lachen gebracht – das war für mich ein richtiges Highlight. Ein anderer ganz spezieller Moment war, als ich in einem Taxi nach Berlin sass und nur eine Stunde zuvor erfahren hatte, dass die Vorband von U2 bei dem dort geplanten Konzert ausfällt und ich den Support machen sollte. Ohne jegliche Vorbereitung vor 22’000 Menschen aufzutreten, war schon echt Wahnsinn.

Es wurde schon oft erfolglos versucht, dich zu kopieren. Was denkst du, ist der Grund oder das Rezept für deinen Erfolg?

Das weiss ich nicht. Ich habe nie nach einem Erfolgsrezept gesucht. Ich mache immer nur das, was ich auch wirklich machen will und von dem ich glaube, dass es lustig ist. Scheinbar folgt mir das Publikum auch immer bei meinen neuen Projekten. Das neue Programm „Wild“ zum Beispiel ist nämlich wieder ganz anders als die Vorgängerprogramme. Es gibt also kein wirkliches Rezept. Es liegt vielleicht auch daran, dass ich stets authentisch bin. Wahrscheinlich macht das viel aus. Ich versuche auch immer, das nächste Programm einen Tick besser zu machen, als das letzte.

Was würdest du einem jungen Comedian mit auf den Weg geben?

Zwei Dinge. Das eine ist: Mach nur dann Comedy, wenn du es auch spüren kannst und lass nicht den Kopf entschieden, so nach dem Motto „Ich will berühmt werden“. Das zweite ist: Du musst ganz viel spielen, teste dich aus und versuche alles aus, was dir einfällt und das in jeder nur erdenklichen Facette. Finde heraus, wer du bist, was du liebst und finde dich selbst auf der Bühne. Und wenn du dann dazu auch noch lustig bist, werden dich die Leute gut finden.

Was für einen Job hättest du wohl gemacht, wenn du nicht Comedy-Star geworden wärst?

Es gibt keinen zweiten Job oder einen Plan B. Das hat es bei mir noch nie gegeben. Ich denke, wenn du einen Plan B hast, dann konzentrierst du dich unweigerlich einen Tick weniger auf Plan A. Also sollte es keinen Plan B geben.

Eine Message an deine Fans?

Es ist wichtig, dass wir in der heutigen Zeit respektvoll miteinander umgehen, egal aus welchen Lagern wir sind oder wie unsere politische Einstellung ist. Solange wir offen miteinander sprechen, Respekt voreinander haben und uns nicht mit Hass und Lügen zuschütten, ist das ein guter Schritt.


Live-Shows „Wild“ von Michael Mittermeier

Donnerstag, 18. Mai 2017: Pentorama | Amriswil
Samstag, 20. Mai 2017: Kursaal Arena | Bern
Sonntag, 21. Mai 2017: Kursaal Arena | Bern
Dienstag, 04. Juli 2017: Kongresshaus | Zürich
Donnerstag, 19. Oktober 2017: Das Zelt | Solothurn
Freitag, 20. Oktober 2017: Das Zelt | Aarau
Dienstag, 07. November 2017: Musical Theater | Basel
Mittwoch, 08. November 2017: Das Zelt | Luzern

Tickets sind erhältlich auf www.starticket.ch.


Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Entertainment

Kommentar erfassen

TREND MAGAZIN – STAR-NEWS!
Jetzt registrieren und keine Star-News mehr verpassen – mit unserem täglichen und kostenlosen Newsletter.
Wir halten uns an den Schweizer Datenschutz!