Adam Sandler: Fortsetzung von „Happy Gilmore“ auf Netflix bestätigt

Kommt als

Quelle: imago images/Allstar

Wer erinnert sich nicht? 1996 räumte Comedy-Star Adam Sandler als eigenwilliger Golfprofi mit dem Kinohit „Happy Gilmore“ kräftig ab. Jetzt bestätigte Netflix eine Fortsetzung der Kult-Komödie. Und Sandler schwingt schon wieder den riesigen Driver, als ob er nie pausiert hätte.

„Happy Gilmore 2“ ist offiziell auf dem Weg! Wie Netflix bestätigte, wird Adam Sandler (57) „seine ikonische Rolle in einem brandneuen Film wieder aufnehmen“, so der Streamingdienst am Mittwoch auf X. Sandler kehrt damit fast 30 Jahre nach Veröffentlichung des Originalfilms 1996 als Golfspieler im Gewand eines Eishockey-Cracks auf die Bildschirme zurück.

41 Millionen Dollar Einspielergebnis

Sandler war 1996 Co-Autor, Produzent und Hauptdarsteller des Originalfilms. Mit dem ebenso eigenwilligen wie sympathischen Titelhelden Happy Gilmore spielte Sandler einen Möchtegern-Hockeyspieler aus Neuengland. Dieser findet zufällig heraus, dass er mit seinem Eishockey-Schwung auch beim Golfen viel Geld verdienen kann. Das Preisgeld benötigt er dringend, um das Haus seiner Grossmutter vor der Zwangsversteigerung zu retten. Dank seines charakteristischen Schwungs im Hockeystil und der Hilfe des ehemaligen Profis „Chubbs“ Peterson (Carl Weathers) hat er plötzlich auch Erfolg auf dem Golfplatz. Weathers starb im Februar im Alter von 76 Jahren. Der Film, der in deutschen Kinos am 30. Mai 1996 Premiere feierte, spielte weltweit mehr als 41 Millionen Dollar ein.

Drew Barrymore bestätigt Sequel

Gilmores grosser Gegenspieler im Film war der konventionelle Golfprofi Shooter McGavin, gespielt von Christopher McDonald (69). Der bestätigte bereits im März, dass Sandler an einer Fortsetzung des Erfolgsfilms arbeitet: „Ich habe Adam vor etwa zwei Wochen gesehen, und er sagte zu mir: ‚McDonald, du wirst das lieben.‘ Ich sagte: ‚Was?‘ Er sagte: ‚Wie wär’s damit?‘ und er zeigte mir den ersten Entwurf von ‚Happy Gilmore 2′“, fügte der Schauspieler hinzu.

Im April verriet Sandlers gute Freundin Drew Barrymore (49) dann, dass sie dem Schauspieler eine SMS über die mögliche Fortsetzung geschrieben hatte. Damals diskutierte sie McDonalds Kommentare in ihrer „The Drew Barrymore Show“. „Willst du mich verarschen? Ich will es, ich brauche es, und ich bin letzte Nacht mit meiner Tochter aufgeblieben, um ‚Billy Madison‘ zu sehen“, sagte die Schauspielerin und wies damit auf einen anderen Klassiker aus Sandlers 90er-Jahre-Komödien hin. „Ich habe Sandler ein Video davon geschickt. Und dann hat er mir ein weiteres Video zurückgeschickt. Jetzt warte ich darauf, ob er das Drehbuch zu ‚Happy Gilmore 2‘ bestätigt“, so Barrymore im April. Und etwas später fügte sie hinzu: „Gerade ist eine Eilmeldung reingekommen, sagen wir: von meiner Quelle, dass das Drehbuch in Arbeit ist.“ Vermutlich hatte sie damals von Sandler selbst eine Antwort erhalten. „Es gibt einen Prozess und dieser Prozess ist im Gange.“

Sandler übt und droht schon wieder

In einem Video, das von der PGA Tour auf X geteilt wurde, ist Sandler, bewaffnet mit einem riesigen Driver, auf einem Golf-Grün zu sehen. In dem Video droht er seinem alten Widersacher: „Es ist 25 Jahre her, dass ich das gemacht habe. Mal sehen, was passiert, ich habe Angst! Shooter McGavin, das ist für dich!“ Dann folgt ein monströser Abschlag und Sandlers Ansage in die Kamera: „Das lief ziemlich gut, du bist tot, Shooter!“ Happy Gilmore-Fans dürften es kaum abwarten können, bis sich die beiden wieder auf dem Grün duellieren.

Vorheriger ArtikelChris Tall sitzt bei „The Masked Singer“-Finale im Rateteam
Nächster ArtikelPrinz William unterstützt Kampf gegen Antibiotika-Resistenz