Amy Winehouse: Ihr Hologramm geht auf Tour

Amy Winehouse bei einem Auftritt 2007 in London

Quelle: Globe-Photos/ImageCollect

Acht Jahre nach ihrem tragischen Tod wird es eine Konzert-Tour mit den Songs der britischen Künstlerin Amy Winehouse geben. Sie selbst wird dabei als Hologramm auf der Bühne zu sehen sein.

Überraschung für Fans der verstorbenen britischen Musikerin Amy Winehouse (1983-2011): Im Herbst 2019 wird es eine Welttour geben, auf der die Sängerin auf der Bühne zu sehen sein wird. Neben ihrem Hologramm performen eine reale Band und Background-Sänger aus Fleisch und Blut. Zu hören und sehen gibt es „digital remasterte“ Versionen ihrer populärsten Hits, wie „rollingstone.com“ meldet.

„Es ist ein Traum für uns“, wird Amys Vater, Mitch Winehouse, von dem Musikmagazin zitiert. Sie wieder auf der Bühne auftreten zu sehen, sei etwas Besonderes, das man nicht in Worte fassen könne. „Die Musik unserer Tochter hat das Leben von Millionen Menschen berührt“, so Winehouse weiter. Es bedeute ihm alles, „ihr Vermächtnis auf diese innovative und bahnbrechende Weise“ fortzusetzen.

Mit der Hologramm-Tour soll zudem Geld für die Amy-Winehouse-Stiftung gesammelt werden. Die Organisation setzt sich unter anderem dafür ein, den Drogen- und Alkoholmissbrauch junger Menschen zu bekämpfen und zu verhindern.

Amy Winehouse starb am 23. Juli 2011 an einer Alkoholvergiftung in ihrem Haus in London.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!