Wird die Comeback-Tour der Spice Girls doch grösser?

Mel B (v.l.)

Quelle: acepixs/ImageCollect

Bleibt es doch nicht nur bei den sechs Konzerten ihrer Comeback-Tour im Jahr 2019? Die Spice Girls schüren die Hoffnungen ihrer Fans.

Am Montag haben die Spice Girls („Wannabe“) verkündet, dass sie im Jahr 2019 wieder gemeinsam auf Tour gehen. Ohne Gründungsmitglied Victoria Beckham (44) werden Melanie Brown (43), Emma Bunton (42), Melanie Chisholm (44) und Geri Horner (46, ehemals Halliwell) sechs Shows in Grossbritannien spielen. Doch womöglich fällt das Comeback grösser aus. Wie britische Medien berichten, haben Melanie Brown und Geri Horner in Radio-Interviews entsprechende Andeutungen gemacht.

So habe Mel B im Interview mit „BBC Radio 2“ erklärt, dass die Show im Londoner Wembley-Stadion am 15. Juni 2019 nicht das letzte Konzert der Girlgroup sei. Geri habe daraufhin gescherzt, dass es mehr Tour-Daten geben könnte, „wenn Mel B sich benimmt“. Diese habe später bei einem anderen Radiosender zudem von „Lügen“ gesprochen, als der Moderator erwähnte, dass die Tour lediglich aus sechs Shows bestehe.

Womöglich will die Band erst einmal abwarten, wie sich die Karten für die sechs Konzerte verkaufen, ehe weitere Shows gebucht werden? Am Samstag, den 10. November 2018, startet der Ticketvorverkauf.

Einnahmen in Millionenhöhe?

Die Taschen des Quartetts sollen aber bereits mit den bisher sechs Konzerten gut gefüllt werden. Wie das US-Portal „TMZ“ berichtet, sollen die vier Spice Girls pro Show jeweils 550’000 Dollar verdienen, das macht 3,2 Millionen Dollar für sechs Auftritte. Kein schlechter Verdienst. Mit weiteren Shows könnten sie bis zu 6,5 Millionen Dollar einsacken.

Während eine Ausweitung der Tour durchaus im Bereich des Möglichen liegt, sollten Fans wohl eher nicht auf neue Musik hoffen. Dieses Gerücht verneinte Mel C im Radio, nachdem Mel B scherzhaft erklärte, sie würden ein neues Album aufnehmen. Die Spice Girls wollen ihre Fans mit ihren alten Hits beglücken – das schliesse neue Ideen für die Performances aber nicht aus.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!