Endlich fix: Madonna tritt beim ESC in Tel Aviv auf

Madonna wird am Samstag in Tel Aviv auftreten

Quelle: yakub88 / Shutterstock.com

Die Unterschrift unter dem Vertrag ist endlich gesetzt: Nach langem Hin und Her wird Superstar Madonna am Samstag beim Finale des Eurovision Song Contest in Tel Aviv auftreten.

Es war ein langes Hin und Her, doch am Ende konnte man sich auf einen Vertrag einigen: Der US-Superstar Madonna (60, „Madame X“) wird beim Finale des Eurovision Song Contest am kommenden Samstag in der israelischen Hauptstadt Tel Aviv auftreten. Wie der Veranstalter, die Europäische Rundfunkunion (EBU), bestätigte, unterzeichnete die 60-Jährige den notwendigen Vertrag. Zuvor wäre es beinahe zum Eklat gekommen, da die EBU Madonna verweigerte, ohne unterschriebenen Vertrag in der Halle zu proben.

Bereits in den Tagen zuvor kam es immer wieder zu missverständlichen Aussagen bezüglich des geplanten Auftritts der Queen of Pop. Bereits am 9. April kündigte sie selbst ihr Engagement für den ESC an, auch ihr Plattenlabel Universal Music bestätigte den Gig. Der ESC winkte jedoch immer wieder ab und gab bekannt, dass nichts in trockenen Tüchern sei. Madonna weilt bereits seit einigen Tagen mit einer Entourage von rund 135 Leuten in Israel. Für den Löwenanteil der Kosten an dem Auftritt Madonnas soll der kanadische Milliardär Sylvan Adams aufkommen.