„The Equalizer“: Zwei weitere Staffeln bestätigt

Queen Latifah in

Fans der HBO-Serie „The Equalizer“ können sich freuen: Die Show mit Queen Latifah in der Hauptrolle wird um mindestens zwei Staffeln verlängert, wie der Sender nun mitteilte.

HBO hat die Serie „The Equalizer“ um zwei weitere Staffeln verlängert. Damit wird die Drama-Serie mit Queen Latifah (52) bis 2024 weitergeführt, berichtet „The Hollywood Reporter“.

Thom Sherman, Vize-Präsident für den Bereich Programm bei CBS Entertainment, erklärt den Erfolg der Serie unter anderem mit der „grossartigen Queen Latifah“ und „Themen wie Gerechtigkeit, Familiendynamik und der realen Welt, die das Publikum verbinden und ansprechen.“

Bei „The Equalizer“ handelt es sich um ein Reboot der Serie „Der Equalizer – Der Schutzengel von New York“, die von 1985-1989 lief. Damals drehten sich die Episoden um den männlichen Ex-CIA-Agenten Robert McCall (Edward Woodward, 1930-2009). Die Neuauflage ist auf Sky, Amazon Prime oder Apple TV zu sehen.

Chris Noth nicht mehr dabei

Neben Queen Latifah hatte auch Chris Noth (67), vor allem bekannt als Mr. Big in „Sex and the City“, eine tragende Rolle in der Serie. Nachdem ihm mehrere Frauen sexuelle Übergriffe vorgeworfen haben, ist seine Figur des ehemaligen CIA-Chefs William Bishop im Januar aus der Action-Serie gestrichen worden. Noth spielte den Mentor von Queen Latifahs (52) Figur Robin McCall.

Vorheriger ArtikelNeuer „Lightyear“-Trailer: So klingt Tom Wlaschiha als Buzz Lightyear
Nächster Artikel„Tausend Zeilen“: Erster Teaser zum neuen Bully-Film