Bill und Tom Kaulitz: Das wird der Titelsong ihrer Netflix-Serie

Bald startet die Netflix-Dokuserie

Quelle: ddp/Geisler/Frederic Kern

Bill und Tom Kaulitz haben für ihre Netflix-Dokuserie „Kaulitz & Kaulitz“ einen Titelsong geschrieben. „Mein Lieblings-Tokio-Hotel-Song of all time“, schwärmt Bill über das Stück „Home“.

In der achtteiligen Netflix-Dokuserie „Kaulitz & Kaulitz“ geben die Zwillinge Bill und Tom Kaulitz (34) ab 25. Juni Einblicke in ihr Privatleben. Nun haben sie Details zum Titelsong „Home“ verraten, der im Juni erscheint und aus der eigenen Feder der Musiker stammt.

Bill Kaulitz über seinen „Lieblings-Tokio-Hotel-Song of all time“

„Das ist für mich mein Lieblings-Tokio-Hotel-Song of all time“, schwärmt Bill im Interview mit Radio Energy. Es sei „der beste Song“, der sich auch als „Opener für die Festivals“ eigne. Die Begeisterung über das Stück teilt er demnach mit „vielen im Team“. Er bekomme „nur positives Feedback“, sagt er über den Titelsong ihrer Netflix-Show.

Über die Entstehungsgeschichte von „Home“ erzählt Bill zudem: „Wir brauchten diesen Titelsong für diese Serie und da geht es um unser Leben, um L.A., auch um das ganze Reisen. Das Ganze ist auch ein bisschen dokumentarisch, weil wir auch in die Vergangenheit reisen. Ok, jetzt schreibt mal ein Song über euer Leben“, fasst er die Herausforderung zusammen.

„Das war ein bisschen nerve-racking. Aber dann ist es geflutscht“, so Bill weiter. Zum Stil des neuen Songs verrät er schon mal: „Home“ sei „ein bisschen im ‚The Weekend‘-Style“. Die Single „The Weekend“ von Tokio Hotel ist am 10. Mai erschienen.

Darum geht es in „Kaulitz & Kaulitz“

Vor wenigen Tagen zeigten erste Bilder aus dem neuen Format die Zwillinge beim Herumalbern am Strand, am Lagerfeuer vor einem Wohnwagen, dick eingepackt an Bord eines Schiffes oder vor imposanter Canyon-Kulisse. Unter anderem sind die gebürtigen Leipziger bei einem Roadtrip durch ihre Wahlheimat USA zu sehen. Ausserdem gibt es Einblicke in den Tourbus, in dem die Zwillingsbrüder mit ihrer Band Tokio Hotel unterwegs sind.

„Also bei mir wurde auch im Schlafzimmer gefilmt, das kann ich schon Mal verraten“, sagt Bill Kaulitz im neuen Radiointerview. Das hat offenbar auch seinen Bruder überrascht: „Tom hat schon ein paar Mal gesagt: Wow, was hast du denn alles gefilmt? Weil ich ein bisschen mehr gefilmt habe als Tom.“ Vieles hätten die beiden dann auch erst „später im Schnitt gesehen“, so Bill. Und Tom bestätigt: „Ich habe auch geschluckt.“ Toms berühmte Ehefrau Heidi Klum (50) wird indes kaum eine Rolle spielen, wie das Model zuvor bereits verraten hatte.

Acht Monate lang hatte ein Kamerateam Bill und Tom Kaulitz für die Doku begleitet. Die Zwillinge wurden mit der 2001 in Magdeburg gegründeten Band berühmt und flohen 2010 vor dem Rummel nach Los Angeles. In ihrem Podcast „Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood“ lassen sie ihre Fans bereits seit 2021 an ihrem Alltag teilhaben.

Vorheriger ArtikelAston Villa in der Champions League: Prinz William dankt dem Trainer
Nächster ArtikelZwillings-Special bei „Grill den Henssler“: Das erwartet die Zuschauer