„The Crown“: Für Prinz Philip wird es in Staffel drei sehr hart

Wird in den neuen Folgen von

Quelle: Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Schwere Zeiten kommen in „The Crown“ auf Prinz Philip zu. Das sagt dessen neuer Darsteller Tobias Menzies – und der weiss, wovon er redet.

In der dritten Staffel von „The Crown“ wird im Gegensatz zu den ersten beiden Seasons ein komplett neuer Cast in die Rollen der britischen Royals schlüpfen. Einer davon ist Tobias Menzies (45), der in den anstehenden Folgen Prinzgemahl Philip (98) verkörpern wird. Und der wird es in Staffel drei sogleich richtig schwer haben, wie der Schauspieler der US-Seite „Entertainment Weekly“ verraten hat. Und wenn er das sagt, will das schon etwas heissen – immerhin spielte er in „Game of Thrones“ Edmure Tully und erlebte die „Rote Hochzeit“ aus nächster Nähe mit…

Für Prinz Philip werden die anstehenden Probleme zwar nicht so lebensgefährlich wie jene aus Westeros, dafür aber existenzieller Natur sein, wie Menzies verrät: „Er wird mit mehreren Fragen einer Midlife Crisis konfrontiert, die Showrunner Peter [Morgan, Anm. d. Red.] rund um die Zeit der Mondlandung gelegt hat, von der Philip besessen war. Den Akt des Heldentums dieser Männer zu sehen weckt ihn ihm die Überlegung: ‚Was habe ich mit meinem Leben gemacht?‘ Ein Teil von ihm denkt sich: ‚Das hätte ich sein können, wen ich nicht diesen Weg gewählt , wenn ich nicht diese Person geheiratet hätte'“, so Menzies.

Bis sich die Fans den mit sich hadernden Prinz Philip sehen werden, dauert es noch ein wenig. Mit erstem Videomaterial von Olivia Colman (45) als Queen Elizabeth II. hat Netflix unlängst den Starttermin für die dritte Staffel der britischen Serie bekanntgegeben. Die neuen Folgen werden ab dem 17. November beim Streaminganbieter erscheinen.