Auch die „Herr der Ringe“-Serie wird in Neuseeland gedreht

Auch die Filmtrilogie

Quelle: imago/United Archives

Mittelerde bleibt in Neuseeland: Wie schon die erfolgreiche Filmtrilogie wird nun auch die Serienadaption von J.R.R. Tolkiens Romanen „Der Herr der Ringe“ in Neuseeland spielen, wie Amazon Prime mitteilt.

Der Drehort für die Serienadaption von „Der Herr der Ringe“ steht fest: Wie Amazon mitteilt, starten die Dreharbeiten in den kommenden Monaten in Auckland. Neuseeland würde sowohl „die ursprüngliche Schönheit von Mittelerde in der zweiten Ära zum Leben erwecken können“, als auch den Sets, Studios und zahlreichen Mitarbeitern ein Zuhause bieten, sagen Showrunner und Executive Producer J.D. Payne und Patrick McKay in einer Pressemitteilung von Amazon.

Dass die Wahl auf Neuseeland fällt, ist eigentlich nicht besonders überraschend: Schon die erfolgreiche Film-Trilogie mit Elijah Wood („38, „Sin City“) in der Hauptrolle des Frodo ist in Neuseeland gedreht worden. Die Serienadaption von Amazon Prime wird ebenfalls in Mittelerde spielen, aber neue Handlungsstränge erkunden, die zeitlich vor J.R.R. Tolkiens „Die Gefährten“ verortet sind.