Frank Elstner: War das sein Abschied?

Frank Elstner bei Markus Lanz

Quelle: imago images / Future Image

In seiner YouTube-Sendung „Wetten, das war’s..?“ hat Frank Elstner Jan Böhmermann für „Wetten, dass..?“ empfohlen. Nun stellt sich die Frage: Wollte sich das TV-Urgestein kurz nach der Bekanntgabe seiner Parkinson-Erkrankung damit schon von den Bildschirmen verabschieden?

Hat Frank Elstner (77) Abschied vom Fernsehen genommen? Kurz nachdem er seine Parkinson-Erkrankung öffentlich gemacht hat, präsentierte er die erste Folge seines neuen YouTube-Formats „Wetten, das war’s..?“. Seinen Gast, den Fernseh-Kollegen Jan Böhmermann (38), begrüsste er mit ruhiger, vielleicht etwas müder Stimme: „Heute geht’s auch um mein Ende, denn es wird eine meiner letzten Sendungen sein.“

Weiter sagte er: „Das heisst also: Hier sitzen zwei an einem Tisch. Der eine, der sich langsam, aber sicher von seinem Publikum verabschiedet. Und der andere, der mitten im Leben steht und einen Riesenerfolg hat.“

Im Laufe der 50-minütigen Sendung überraschte Böhmermann seinen Gastgeber mit der Aussage: „Ich liebe ‚Wetten, dass..?'“. Worauf der „Wetten, dass..?“-Erfinder Frank Elstner sagte, es gäbe keinen mehr im ZDF, der seinen Rat hören wolle, „aber Ihnen drück‘ ich die Daumen, dass Sie noch mal ‚Wetten, dass…?‘ machen. Machen Sie es nur zwei Mal im Jahr. Und machen Sie ein modernes ‚Wetten, dass..?‘!“