Voll im Trend: Rita Ora trägt eine Bauchtasche von Chanel

Quelle: SMXRF/starmaxinc.com/ImageCollect

Fanny Packs: Sind Bauchtaschen die neuen It-Bags?

| | Kommentar

Praktisch, aber nicht ganz neu: Bauchtaschen liegen in diesem Herbst voll im Trend. Haben die Fanny Packs ihr Comeback wirklich verdient?

Angesichts mancher modischen Comebacks schütteln Nicht-Kenner der Modeszene nur ungläubig den Kopf. In diesem Herbst feiern die sogenannten Fanny Packs – hierzulande besser bekannt als Bauch- oder Gürteltaschen – ein Revival. Stars wie Rita Ora (26, „Your Song“) und Bella Hadid (21) haben die praktischen Taschenbegleiter längst für sich entdeckt. Doch haben die Überbleibsel aus den 1980er Jahren das Potential zur neuen It-Bag?

Another time zone

A post shared by Bella Hadid (@bellahadid) on

Potential zur It-Bag?

Definitiv ja, denn die neuen Gürteltaschen erinnern keineswegs mehr an die schrillen Outdoor-Taschen für Touristen. Die Designer und Modeketten haben dem Trend-Accessoire einen schönen und zeitgemässen Look verpasst. Die Tragemöglichkeiten sind vielfältig: Die Bauchtasche kann ganz klassisch um die Hüfte geschnallt werden, ähnlich einer Umhängetasche, aber auch über der Schulter getragen werden.

Besonders lässig wirken die Fanny Packs, wenn sie wie bei Model Elsa Hosk (28) zum bequemen Freizeit-Look kombiniert werden. Wer nicht viel Geld für das neue angesagte Accessoire ausgeben möchte, sollte einfach ein bisschen auf dem Dachboden oder in Secondhand-Läden stöbern, denn wie gesagt: in den 80er Jahren waren die Bauchtaschen bereits schon einmal der grosse Hit! Und wer auf Vintage setzt, bekommt meist individuellere Stücke als in den herkömmlichen Modekettenläden.

Waddupppp

A post shared by elsa hosk (@hoskelsa) on

Tags: , , , , ,

Kategorie: Fashion Trends

Kommentar erfassen

TREND MAGAZIN – STAR-NEWS!
Jetzt registrieren und keine Star-News mehr verpassen – mit unserem täglichen und kostenlosen Newsletter.
Wir halten uns an den Schweizer Datenschutz!