„Meghan Markle Effekt“: Brautmoden-Trend in New York

US-Schauspielerin Meghan Markle und Prinz Harry gaben sich am 19. Mai 2018 in Windsor das Jawort

Quelle: imago images / i Images

Die Hochzeit ist noch kein Jahr her, trotzdem ist der „Meghan Markle Effekt“ bei der Fashion Week für Brautmoden in New York nicht zu übersehen.

Das Brautkleid, in dem US-Schauspielerin Meghan Markle (37) vor nicht mal einem Jahr vor den Traualtar trat, ist der Trend auf der Fashion Week für Brautmoden in New York. Gemeint ist laut „The Hollywood Reporter“ jenes minimalistische Seidenkleid mit Bateau-Ausschnitt, Dreiviertelärmeln und einem Organza-Rock mit angepasster Taille von Clare Waight Keller (48), der künstlerischen Leiterin von Givenchy.

Als die frischgebackene Herzogin Meghan und der britische Prinz Harry (34) abends in ihrem Jaguar zur Party entschwanden, zeigte sich die Braut in ihrer zweiten Robe, einem klassischen Neckholder-A-Linien-Kleid mit Arrow-Ausschnitt der britischen Designerin Stella McCartney (47).

Der Einfluss beider Designerroben auf die Brautmoden-Macher sei schon bei den Schauen im Oktober 2018 zu sehen gewesen, meldet das Branchenmagazin weiter. „Es gibt den Einfluss von Meghan Markle, dass einige Bräute nach einem sauberen, zeitlosen Look suchen“, bestätigte auch die in Los Angeles ansässige Mode-Designerin Monique Lhuillier (47), die unter anderem Reese Witherspoon (43) für ihre Hochzeit (2011) mit Jim Toth (49) einkleidete. „Ein Kleid, das wie jenes von Meghan „oben offener“ sei und „eine abgesetzte Taille“ habe, um die Figur besser zur Geltung zu bringen, sei eine „moderne Art, diesen Trend aufzunehmen“.

In der Liste der einflussreichsten Personen

Designerin Clare Waight Keller wurde wegen Meghans legendärem ersten Brautkleid sogar in die „Time 100“-Liste der einflussreichsten Personen aufgenommen, die Anfang dieser Woche enthüllt wurde.

Schauspielerin Julianne Moore (58) kommentierte die Wahl in dem zugehörigen Magazin-Artikel so: „Clare zeichnete sich dadurch aus, dass sie das Handwerk so erfolgreich und kunstvoll gelernt hat und dass ihre Kleidung das angeboren Menschliche und Schöne widerspiegelte. Clares einfaches Hochzeitskleid für Meghan Markle war genau das – ein Spiegelbild der schönen und modernen jungen Frau, die zufälligerweise eine Prinzessin des 21. Jahrhunderts ist.“

Meghan Markle und Prinz Harry gaben sich am 19. Mai 2018 in Windsor das Jawort. In wenigen Tagen erwarten die beiden das erste gemeinsame Kind.