Diese drei Jacken muss Frau jetzt im Schrank haben

Diese drei Jacken muss Frau jetzt im Schrank haben

Quelle: Olesya Kuprina / shutterstock

Die Jahreszeit für Übergangsjacken steht an. Mit diesen drei Modellen kommen modebewusste Frauen stylisch durch den Frühling.

Der Frühling steht an und mit ihm auch ein Garderobenwechsel. Die dicke Daunenjacke verschwindet in der Winter-Box, leichtere Materialien und neue Schnitte halten Einzug in den Kleiderschrank. Mit diesen drei Übergangsjacken startet Frau schön und stylisch in den Frühling.

Leichter Trenchcoat

Alle Fashionistas, die sich noch nicht ganz von ihrem Mantel verabschieden wollen, können übergangsweise in einen leichten Trenchcoat schlüpfen. Das Kult-Piece kommt schon seit dem vergangenen Herbst nicht mehr in biederem Beige daher, sondern farbig. Ebenfalls neu: Die Trenchcoats haben oft keine Knopfleiste, sondern nur noch einen Bindegürtel. Da sieht der Utility-Style gleich noch lässiger aus. Je nach Wetterlage werden dazu Boots, Stiefel oder Pumps kombiniert.

Lederjacke

Lederjacken gehören zu den absoluten Must-haves im Kleiderschrank. An kühlen Frühlingstagen halten sie warm und sehen dazu noch cool aus. Wem das klassische Schwarz zu trist für den Frühling scheint, wählt am besten die Wildleder-Variante in einem hellen Creme- oder Camel-Ton. Modemutige setzen auf ein Modell in „Living Coral“. Der Ton wurde vom Farbinstitut Pantone zur Trendfarbe des Jahres 2019 gewählt.

Chrissy Teigen

Jeansjacke

Jeansjacken eignen sich gleich aus zwei Gründen besonders gut als Übergangsjacke: Zum einen sind sie dank ihres robusten Materials echte Wetter-Allrounder. Zum anderen lassen sie sich mit unterschiedlichen Waschungen sowohl zum luftigen Frühlingskleid als auch zu Jeans und Sneakern stylen. Sollte die Frühjahrssonne noch auf sich warten lassen, halten Modelle mit kuscheligem Teddyfell zusätzlich warm.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!