Carolina Vera verlässt den Stuttgarter „Tatort“

Carolina Vera war seit Beginn als Staatsanwältin Emilia Álvarez im Einsatz

Quelle: obs/SWR - Das Erste/Johannes Krieg

Carolina Vera hat sich entschlossen, das Stuttgarter „Tatort“-Ensemble zu verlassen. Am 24. Mai spielt sie in „Tatort – Du allein“ ein letztes Mal die Rolle der Staatsanwältin Emilia Álvarez.

Ein letzter Einsatz: Am 24. Mai strahlt die ARD zum letzten Mal einen „Tatort“ mit Carolina Vera (47) als Staatsanwältin Emilia Álvarez aus. Vera war seit Beginn Teil des Stuttgarter Teams um Richy Müller und Felix Klare und in über 20 Filmen zu sehen. „Das Stuttgarter Team zeichnete sich von Anfang an durch eine vertrauensvolle und produktive Zusammenarbeit zwischen den Kommissaren und der zuständigen, äusserst engagierten Staatsanwältin aus“, sagt SWR-Fernsehfilmchefin Barbara Biermann. „In ihrer Rolle als Staatsanwältin war Carolina Vera in der Tatort-Landschaft eine einzigartige Erscheinung.“

Anschläge und Erpressung im letzten Fall

Die letzte Folge mit Carolina Vera hat es in sich: In „Tatort – Du allein“ stehen die Staatsanwältin und die Kommissare unter hohem Druck. Denn auf anonyme Ankündigungen folgen komplett wahllose Anschläge auf Passanten, und eine Geldforderung an die Stadt Stuttgart. Gelingt es, den Heckenschützen zu fassen?