Alma verrät das Geheimnis ihrer neongrünen Haare

Ihre neongrünen Haare sind Almas Markenzeichen.

Almas Debütalbum steht in den Startlöchern. Im Interview lüftet die Sängerin das Geheimnis um ihre leuchtenden Haare und verrät, wie sie die Zeit in der Corona-Pandemie verbringt.

Für viele gehört Alma (24) schon zu den grossen Popstars. Songs wie „Chasing Highs“, „Dye My Hair“ oder „Bonfire“ mit Felix Jaehn (25) wurden zu grossen Charthits. Doch erst jetzt am kommenden Freitag (15. Mai) erscheint ihr Debütalbum „Have U Seen Her?“. „Mein Album zu veröffentlichen, fühlt sich an wie ein Schulabschluss!“, erzählt sie im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. „Ich habe die High School nie abgeschlossen, also ist das schon nahe dran!“

Billiger Conditioner bringt die Haare zum Leuchten

Ihre neongrünen Haare sind längst zu ihrem Markenzeichen geworden. Dass die finnische Sängerin während des Corona-Lockdowns keinen Friseur besuchen kann, ist offenbar kein Problem: Sie färbt sich die Haare selbst, wie sie verrät. Und wie bekommt sie die Haare so zum Leuchten? „Mein Geheimnis ist, die Haare einfach zu waschen und billigen Conditioner zu benutzen“, erklärt Alma. Die Corona-Isolation verbringe sie mit ihrer Freundin, erzählt sie weiter. Am meisten vermisse sie es derzeit, „meine Freunde und Fans zu umarmen“.

Alma spricht auch über die abgesagten Konzerte und Festivals. „Es nervt!“, so die 24-Jährige. „Auf der Bühne zu stehen, ist eins der besten Dinge in diesem Job. Ich liebe die Festivals im Sommer, das ist auf jeden Fall ein grosser Verlust für mich und jeden!“

Sie ist aber nicht nur Sängerin, sondern auch Songwriterin. So hat sie auch schon mit Grössen wie Ariana Grande (26) und Lana Del Rey (34) zusammengearbeitet. Im letzten Jahr schrieb Alma zudem Songs für Miley Cyrus (27). „Sie ist genauso verrückt und energiegeladen wie ich!“, schwärmt sie über den US-Star. „Es war grossartig, mit einer Person zusammenzuarbeiten, die ebenfalls bereit ist, die Welt ein bisschen zu verändern – nicht nur Pop-Refrains!“