David Schwimmer gibt Antwort auf grösste „Friends“-Streitfrage

David Schwimmer hat in

Quelle: Carrie Nelson/Shutterstock.com

Seit Jahren herrscht unter „Friends“-Fans Uneinigkeit. Waren Ross und Rachel getrennt, als er mit einer anderen Frau geschlafen hat? David Schwimmer hat eine klare Meinung.

Waren Rachel und Ross getrennt, als er sie „betrogen“ hat – oder waren sie es nicht? Das ist die grosse Frage, über die „Friends“-Fans auch 16 Jahre, nachdem die letzte Folge der Serie ausgestrahlt wurde, noch diskutieren. Nun hat David Schwimmer (53), Darsteller des Ross Geller, selbst Stellung bezogen.

Dem US-Moderator Jimmy Fallon (45) sagte der Schauspieler: „Die Frage stellt sich überhaupt nicht, sie waren getrennt.“ Zuspruch erhalte er für diese These auch von zahlreichen Fans, wie Schwimmer im selben Interview verriet. Demnach würden diese ihm, wenn sie ihn auf der Strasse träfen, aus heiterem Himmel zurufen: „Ihr wart getrennt!“

Bei der grossen Streitfrage geht es um eine Szene aus der dritten Staffel, in der Rachel, gespielt von Jennifer Aniston (51), Ross nach einem Disput vorschlägt, eine Beziehungspause einzulegen. Ross verlässt daraufhin wortlos die Wohnung. Als er etwas später seine (Ex-)Freundin anruft, hört er, dass sein vermeintlicher Rivale bei ihr ist. Er betrinkt sich und schläft mit einer anderen Frau. Ab da zieht sich die Frage wie ein Running Gag durch die On-Off-Beziehung der beiden sowie durch die gesamte Serie.