UK-Dschungelcamp wird in 200 Jahre altem Spukschloss gedreht

Gwrych Castle in Wales: In diesem 200 Jahre alten Spukschloss soll

Das britische Dschungelcamp findet in einer Burgruine im Vereinigten Königreich statt. Konkret soll es sich nun um dieses Spukschloss handeln.

Das britische Dschungelcamp „I’m A Celebrity…Get Me Out Of Here!“ wird im November 2020 nicht wie all die Jahre zuvor in Queensland, Australien, sondern wegen der Corona-Pandemie erstmals im Vereinigten Königreich gedreht. Das gab der produzierende Sender ITV am Freitag bekannt. Drehort soll demnach eine „ländliche Burgruine“ sein, wie es weiter hiess. Den genauen Ort will jetzt die „The Sun“ herausgefunden haben. Es soll sich um die Ruine der 200 Jahre alten Burg „Gwrych Castle“ in der Nähe von Abergele in Wales handeln.

Laut der britischen Boulevardzeitung hat der Sender eine Million Pfund (umgerechnet etwa 1,2 Mio. Euro) dafür gezahlt. „Die Produzenten sind mit dem neuen Standort zufrieden – sie freuen sich auf einen Tapetenwechsel in diesem Jahr“, wird ein Informant zitiert. Besonders freut man sich offenbar über das neue Setting, weil ein Spukschloss neue Möglichkeiten eröffnet. „Ritterturniere und Kerkeraufenthalte“ sollen schon ins Spiel gebracht worden sein.

Wer spukt im Schloss?

Bei den diesjährigen Prüfungen solle aber auch „die gespenstische Kulisse“ mit einbezogen werden, rund um das Schloss würden zudem Kameras aufgestellt, „um jede paranormale Aktivität einzufangen“. Der Legende nach geistert beispielsweise Winifred Hesketh, Gräfin von Dundonald, seit ihrem Tod im Jahr 1924 in einem weissen Kleid durch das Anwesen. Andere wollen von einem tödlich verunglückten Dienstmädchen gehört haben, das die Gegend heimsucht. Eine dritte Geisterversion handelt laut Zeitung von weiteren ehemaligen Hausangestellten, die keine Ruhe finden…

Wo wird die deutsche Ausgabe gedreht?

Und als wäre das alles noch nicht spannend genug, bleibt noch die Frage aller Fragen: Wird auch die deutsche Version, „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (RTL), in das Spukschloss umziehen? In Australien teilten sich die beiden Sender das Camp.

Doch anders als sein britisches Pendant hält sich RTL noch bedeckt. Auf Nachfrage der Nachrichtenagentur spot on news sagte ein Sprecher am Freitag: „Wir werden alles dafür geben, im Januar mit ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ wieder on air zu sein, in welcher Form auch immer. Wir stellen uns der Corona-bedingten Challenge und prüfen derzeit sehr gewissenhaft, ob wir wieder in das bewährte australische Dschungelcamp gehen können. Gleichzeitig denken wir auch über passende Alternativen für die 15. Staffel nach.“