Tapetenwechsel! „GZSZ“ bekommt neuen „Kolle-Kiez“

Die Baustelle am

Quelle: TVNOW / Benjamin Kampehl

Manchmal braucht es einfach eine Veränderung der gewohnten Umgebung. „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bekommt einen neuen „Kolle-Kiez“.

Der „Kolle-Kiez“, das Aussenset von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, erhält eine neue Adresse und wird aufgefrischt, wie RTL bekanntgab. Die Aussenkulisse in Potsdam-Babelsberg ziehe mehrere hundert Meter weiter, werde komplett neu aufgebaut und bekomme „neue Sets und Überraschungen“.

Das ist bisher bekannt

Viele Einzelheiten möchte der Sender noch nicht verraten. Zumindest steht bereits fest, dass erstmals im Januar 2021 dort Dreharbeiten stattfinden sollen. Ihre TV-Premiere soll die neue Aussenkulisse von „GZSZ“ (auch bei „TV Now“) dann im März 2021 feiern. Der „Kolle-Kiez“, bestehend aus mehreren Strassenzügen, 15 Häusern und echten Bäumen, wurde ursprünglich 2006 eingeweiht. Die Arbeiten daran haben demnach damals nur wenige Wochen gedauert, doch nun soll „alles viel aufwendiger“ werden.

Zum „Kolle-Kiez“ gehören unter anderem das Fans nur zu gut bekannte „Mauerwerk“, ein Späti, der Kolleplatz, ein U-Bahnhof sowie Jo Gerners (Wolfgang Bahro, 60) Wirkstätte. Im „Mauerwerk“ traten unter anderem schon echte Stars wie Nena (60, „Nur geträumt“), Ed Sheeran (29) und die Backstreet Boys auf.