Neue „GNTM“-Staffel: Tokio Hotel und Vize steuern Titelsong bei

Tokio Hotel haben gemeinsam mit Vize die Single

Quelle: Sony Music/Christoph Köstlin

Die 16. Staffel „Germany’s next Topmodel“ nimmt weiter Gestalt an: Mit „White Lies“ liefern Tokio Hotel und Vize den Titelsong, neue Bilder zeigen zudem Heidi Klums Kandidatinnen.

Am 4. Februar startet „Germany’s next Topmodel“ in eine neue Runde (immer donnerstags, 20:15 Uhr auf ProSieben). Jetzt sind neue Details zur 16. Staffel der Model-Castingshow bekannt. Zum einen wurde der diesjährige Titelsong veröffentlicht: Tokio Hotel, die Band von Heidi Klums (47) Ehemann Tom Kaulitz (31), hat gemeinsam mit Vize alias Vitali Zestovskih und Johannes Vimalavong die Single „White Lies“ aufgenommen, die nun im „GNTM“-Trailer zu hören ist.

„Wir haben sofort geklickt. Sowas passiert selten und dem muss man sich hingeben. Ich glaube man hört das in ‚White Lies‘ sofort!“, erklärt Tokio-Hotel-Frontmann Bill Kaulitz (31) zu der Zusammenarbeit. Vize feierten bereits mit zahlreichen Kollaborationen mit Künstlern wie Capital Bra (26), Felix Jaehn (26), Alle Farben und Alan Walker (23) Erfolge. Bereits 2019 hatten Tokio Hotel mit „Melancholic Paradise“ die Titelmelodie zur ProSieben-Show geliefert.

Besondere Plakate

Neben dem Titelsong wurden zum anderen auch die Nachwuchsmodels präsentiert, die um den „GNTM“-Titel kämpfen werden. Zu der diesjährigen Kampagne der Show zählen vier unterschiedliche Fotomotive, inszeniert von Starfotograf Rankin (54). Darauf posiert Heidi Klum in der Mitte in einem feuerroten Kleid mit hohem Beinschlitz und seitlichen Cut-Outs, während die Kandidatinnen in weissen Outfits den Rahmen bilden.

Heidi Klum war mit ihren Models zuletzt in der siebten Staffel (2012) auf einem gemeinsamen Plakatmotiv zu sehen. „Neben Heidi Klum auf einem Plakat zu sehen zu sein, ist wohl der Traum von vielen Models. Danke an Heidi Klum und Rankin, dass ihr diesen Traum für einige unserer ‚GNTM‘-Kandidatinnen wahr werden lasst“, erklärt Senderchef Daniel Rosemann in einer Sendermitteilung. Klum selbst gab auf ihrer Instagram-Seite dann noch die Namen ihrer „Mädchen“ bekannt: Linda, Alex, Ana, Liliana, Soulin, Mareike, Romy, Yasmin, Nana, Dascha, Anna Maria, Chanel, Jasmin, Amina, Ashley, Elisa, Mira, Sara, Larissa, Miriam, Sarah, Luca, Romina und Alysha.