Mit E-Zigaretten endlich mit dem Rauchen aufhören!

Mit E-Zigaretten endlich mit dem Rauchen aufhören!

In deinem Freundeskreis gibt es nur noch einen Raucher – und der bist du! Dann wird es Zeit, etwas zu ändern. Vielleicht ist der Genuss von E-Zigaretten ein gangbarer Weg für dich, um langsam aber sicher zum Nichtraucher zu werden?

Dampfen statt rauchen – das ist nicht nur ein Trend: Immer mehr ehemalige Raucher schwören auf E-Zigaretten, denn das bedeutet, nicht völlig verzichten zu müssen, und das lieb gewonnene beruhigende Gefühl, wenn man „erst mal eine raucht“, das bleibt. Das neue Raucherlebnis gibt zudem noch zu vielen neuen Gesprächsthemen Anlass: Was sind die coolsten neuesten E-Zigaretten-Modelle, was ist der perfekte Verdampfer, welches Liquid schmeckt am besten?

Einen Versuch ist es wert, doch vor dem Erfolg steht wie so oft die Arbeit: Es ist gar nicht so einfach das geeignete Modell zu finden! Während Frauen oft zu den eher zigarettenähnlichen, eleganteren E-Zigaretten greifen, darf es bei Männern auch gerne ein Modell mit einem auffälligen Verdampfer sein, der eine dichte wohlriechende Rauchwolke garantiert. Der Verdampfer ist ein Bestandteil der E-Zigarette und wird auch Clearomizer, Atomizer oder einfach nur Tank genannt.

Wer erst mal testen möchte, ob der elektronische Dunst das Richtige für ihn ist, greift am besten zum Starterset: Das beinhaltet in der Regel eine E-Zigarette mit Ladegerät, Akku und oft auch ein Liquid zum Ausprobieren. Liquids, also die Flüssigkeiten, die durch Erhitzen mit Strom verdampft werden, gibt es in vielen Geschmacksrichtungen. Grob unterscheidet sie zunächst, ob sie Nikotin enthalten oder nicht. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Raucher auf der Suche nach Substitution erst einmal bei den ersteren Geschmacksrichtungen schwach werden. In der Schweiz war bis vor Kurzem der Verkauf von nikotinhaltigen Liquids per Verordnung verboten. Doch nun ist diese aufgehoben worden und damit der Weg frei für nikotinhaltige Liquids. Doch unabhängig von mit oder ohne Nikotin: Von Pfirsich bis Minzschokolade oder gemischten Variationen wie „sahnige Limonade mit zuckersüssem Karamell-Topping“ bis hin zum geheimnisvollen „Dark Desire“ (dunkle Tabakblätter) – wer die Wahl hat, hat die Qual. In den Ladengeschäften darf man kostenlos testen, ob einem ein Liquid zusagt.

Wer neu in der Welt des Verdampfens ist, muss also erst einmal ausprobieren, was ihm schmeckt, und tut deshalb gut daran, einen Verdampfer mit kleinem Tank zu erwerben. Das ermöglicht das schnelle Verbrauchen eines Liquids, um gleich das nächste auszuprobieren. Startersets bekommst du bereits ab Fr. 24.90 zum Beispiel bei dampfi. Diamantenbesetzte Luxusmodelle für die High Society sind natürlich teurer! Und damit kommen wir auch direkt zum nächsten wichtigen Aspekt des Dampfens: Die laufenden Kosten sind niedriger als beim Zigarettenrauchen. Denn während weltweit die Preise für Filterzigaretten regelrecht explodieren (im Durchschnitt Fr. 8.50 für ein Päckchen in der Schweiz), kostet ein Liquid mit 10 ml ca. Fr. 6.00 und reicht je nach Grösse des Tanks für ca. 4 bis 6 Füllungen. Auf Dauer rechnet es sich allemal.

Und so kannst du mit einer E-Zigarette bei deinen Nichtraucher-Freunden punkten: Der Dampf wird olfaktorisch viel angenehmer empfunden als der einer Filterzigarette, je nach Aroma kann er sogar durchaus als wohlriechend wahrgenommen werden.