Ketchup auf dem T-Shirt? Noch lange nicht sein Aus

Ketchup auf dem T-Shirt? Noch lange nicht sein Aus

Statt Kleider wegzuwerfen sollten wir auf einen nachhaltigeren Umgang achten: Kleider länger tragen, tauschen statt kaufen, flicken, richtig pflegen und Flecken entfernen. Letzteres ist mit den „Moderettern“ von Dr. Beckmann ein leichtes Spiel.

Wir Schweizer kaufen durchschnittlich 15 kg neue Kleider pro Jahr. Davon tragen wir rund 6 kg nur sehr selten, geben sie privat weiter, bringen sie zu Sammelstellen oder werfen sie in den Abfall. Doch selbst hartnäckige Flecken sind kein Grund, Kleider einfach wegzuwerfen. Besser greift man zu Dr. Beckmann‘s „Moderetter“: Die 8 Fleckenteufel z.B. entfernen über 150 verschiedene Arten von Flecken, und zwar gewebe- und farbschonend. Bei festsitzendem Schweissgeruch hilft der Geruchsentferner, der mit seiner ausgeklügelten Formel üble Gerüche aus Synthetik, Sport- und Funktionskleidung entfernt und dafür sorgt, dass sogar Kleider aus Wolle und Seide stets frisch riechen. Besondere „Moderetter“ sind auch die Farb- & Schmutzfangtücher: Sie schützen Textilien vor Verfärbungen und sorgen für dauerhaft schöne Farben. Zugleich helfen sie Wasser, Waschmittel und Strom zu sparen: Denn dank ihnen können verschiedenfarbige Kleider zusammen gewaschen und die Waschmaschine stets voll beladen werden.