Zum ersten Todestag: Emotionales Gedenken an Queen Elizabeth II.

Die Königin ist tot

Quelle: Karl Weller/Shutterstock.com

Am ersten Todestag von Queen Elizabeth II. haben sich ihr Sohn Charles und ihr Enkel William mit rührenden Statements zu Wort gemeldet. Auch weitere Familienmitglieder sowie der Premierminister gedenken der Monarchin öffentlich.

Am ersten Todestag von Queen Elizabeth II. (1926-2022) haben sich mehrere Mitglieder der Royal Family via Instagram zu Wort gemeldet. Den Auftakt bildete kurz nach Mitternacht König Charles III. (74) mit einer Video-Botschaft. Später veröffentlichten auch das Thronfolgerpaar, Sarah Ferguson (63) und ihre Tochter Eugenie (33) liebevolle Zeilen. Derweil liess sich Charles überraschend doch in der Öffentlichkeit blicken, wie die britische Zeitung „The Sun“ berichtete. Er besuchte am Vormittag zusammen mit Ehefrau Camilla (76) einen Gedenkgottesdienst in der Crathie Parish Church in der Nähe von Balmoral. Ursprünglich hiess es, er wolle den traurigen Tag ohne öffentliche Auftritte ganz privat verbringen.

„Wir vermissen dich alle“

Thronfolger Prinz William (41) und seine Frau Kate (41) veröffentlichten auf ihrer Instagramseite vier Bilder der verstorbenen Monarchin. Darunter eines, das die Queen im Kreise ihrer Urenkel zeigt. „Heute erinnern wir uns an das aussergewöhnliche Leben und das Vermächtnis Ihrer verstorbenen Majestät Königin Elizabeth. Wir vermissen dich alle“, schrieb das Paar dazu und kennzeichnete den Text mit seinen Initialen. Das Paar wird heute noch zu einem privaten Gottesdienst in der St. David’s Cathedral in Wales erwartet, um an das Leben der Queen zu erinnern. Anschliessend sollen sie sich im Kreuzgang mit Mitgliedern der örtlichen Gemeinde treffen.

Wie eine zweite Mutter

Sarah Ferguson (63), die Ex-Frau von Prinz Andrew (63), veröffentlichte ein sehr emotionales Statement, in dem sie ihre enge Verbindung zu ihrer ehemaligen Schwiegermutter betonte: „Du warst eine wunderbare Freundin, eine Mentorin, eine zweite Mutter für mich und Grossmutter für meine Töchter, die so viel von deinem Mut und deinem Herzen teilen. Unsere Familie und unsere Nation werden dich immer lieben und vermissen.“ Zudem verriet sie, dass sie sich oft an die „weisen Worte“ der Queen erinnere.

Enkelin Eugenie postet Bank-Foto

Fergies Tochter Eugenie (33) teilte einen gemeinsamen Schnappschuss. Darauf sitzt die Prinzessin entspannt mit ihrer Grossmutter auf einer Bank. Dazu schrieb sie: „Ich denke heute an dich. Ich vermisse dich so sehr, erinnere mich aber daran, was du für ein Leben voller Dienst, Liebe und Hingabe für alle und für deine Familie, die dich so sehr geliebt hat, geführt hast.“ Weiter teilte Eugenie mit: „Für immer dankbar. Und immer in meinem Herzen.“

Auch der Premierminister würdigt die Queen

Der britische Premierminister Rishi Sunak (43) veröffentlichte zum ersten Todestag ein ausführliches Statement, in dem er den Verdienst der am längsten regierenden britischen Monarchin betont: „Auf ein Jahr betrachtet scheint der Umfang des Dienstes Ihrer verstorbenen Majestät nur noch grösser zu sein. Ihre Hingabe an die Nationen des Vereinigten Königreichs und des Commonwealth scheint nur noch tiefer zu sein. Und unsere Dankbarkeit für solch ein aussergewöhnliches Leben voller Pflicht und Hingabe wächst immer weiter.“ Er erinnere sich gerne an die Gelegenheiten, „bei denen ich Ihre verstorbene Majestät traf, insbesondere an die Privataudienz, die ich bei ihr im Buckingham Palast hatte, bevor ich meinen ersten Haushalt als Premierminister vorstellte“. Der Premier lässt wissen: „Ich war beeindruckt von ihrer Weisheit, ihrer unglaublichen Wärme und Anmut, aber auch von ihrem scharfen Witz.“

Queen Elizabeth II. hatte den Thron im Alter von 25 Jahren bestiegen. Sie regierte 70 Jahre lang. Noch kurz vor ihrem Tod konnte sie im Sommer 2022 ihr Platin-Thronjubiläum feiern. Am 8. September starb sie auf ihrem geliebten schottischen Schloss Balmoral.

Vorheriger ArtikelErste Eindrücke in den Pirelli-Kalender 2024
Nächster ArtikelCarolin Kebekus macht jetzt Babybauch-Comedy