Emma Thompson: Damit bringt sie Prinz William in Verlegenheit

Emma Thompson mit Prinz William im Buckingham Palast

Quelle: instagram.com/kensingtonroyal

Emma Thompson wurde in London von Prinz William mit einem Orden geehrt. Zu nahe liess der Royal die Schauspielerin aber nicht an sich ran.

Emma Thompson (59, „Tatsächlich… Liebe“) hielt sich am Mittwoch offenbar nicht ganz an das Protokoll, als sie im Buckingham Palast auf Prinz William (36) traf. Die britische Schauspielerin wurde für ihre Verdienste ausgezeichnet. Als Prinz William ihr den Orden überreichte, soll die 59-Jährige gekichert haben. Auf dem Bild, das der Kensington Palast von der Zeremonie veröffentlichte, macht der Royal dagegen einen eher ernsten Eindruck: „Herzlichen Glückwunsch an Dame Emma Thompson“, heisst es zu dem Foto.

„Ich liebe Prinz William, ich kenne ihn schon von klein auf und wir kicherten zusammen“, wird Emma Thompson von „Mail Online“ nach ihrem Auftritt im Palast zitiert. „Ich sagte: ‚Ich kann Sie nicht küssen, oder?‘ Und er sagte: ‚Nein, tun Sie das nicht!'“ Bei dieser Zeremonie gehe es sehr formell zu, so die Schauspielerin, „aber er sieht grossartig aus und macht sich so gut. Er sagte: ‚An diesem Tag geht es nicht um mich, sondern um Sie.'“ Es sei „wirklich schön, weil ich die Jungs schon immer geliebt habe“, soll Emma Thompson weiter erzählt haben, sie pflegt offenbar eine Freundschaft mit Prinz Charles (69).

Dass sie den Termin im Buckingham Palast locker anging, war auch am Outfit der Schauspielerin zu sehen. Sie kam in weissen Turnschuhen zu Prinz William. Dazu hatte sie einen dunkelblauen Hosenanzug von Stella McCartney kombiniert.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!