Steffi Graf: Die Frauen in der Familie sind die Abenteurer

Steffi Graf und Andre Agassi bei einem gemeinsamen Auftritt in Paris

Quelle: imago/E-PRESS PHOTO.com

Sie sind das ewige Traumpaar des Sports: Steffi Graf und Andre Agassi. Jetzt verrät die 48-Jährige, wie die Rollenverteilung in ihrer Familie ist.

Die Familie von Steffi Graf (48) und Andre Agassi (48) verbringt ihren Urlaub oft in Kanada: „Wir fischen sehr gerne vom Boot aus, und wir wandern“, berichtet Graf im Interview mit der Zeitschrift „Gala“. Sie selbst sei wahrscheinlich diejenige, die am wenigsten Angst hätte, sollte ein Bär auftauchen, verrät sie zudem und ergänzt: „Meine Tochter würde sich auch nicht fürchten.“ Sie beide seien „mehr die Abenteurer als die Jungs“, fügt sie lachend hinzu: „Wenn es darum ginge, mit einem Fallschirm aus dem Flugzeug zu springen, wären wir Mädels am Start.“

Dass ihr Sohn vielleicht Profi-Baseballer wird, macht dem ehemaligen Tennis-Star offenbar keine Sorgen: „Ach, was wird, steht ja noch in den Sternen.“ Beim Baseball starte man erst mit 24, 25 Jahren als Profi, „das gibt den Jugendlichen die Möglichkeit, erwachsen zu werden. Wir bleiben vorsichtig und haben keine riesigen Erwartungen an unseren Sohn“, so Steffi Graf. Auch ihre Tochter ist sportbegeistert, sie hat vier Jahre Hip-Hop getanzt: „Direkt nach der Schule ging’s immer bis spät abends ins Tanzstudio, das war hart. Momentan hat sie sich eine Auszeit genommen, tanzt nur noch ab und zu. Darüber sind wir nicht gerade unglücklich.“

Andre Agassi und Steffi Graf sind seit 2001 verheiratet. Ihr Sohn Jaden Gil ist mittlerweile 16 Jahre alt, Tochter Jaz Elle ist 14. Die Familie lebt in Las Vegas.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!