„Yellowstone“-Schauspieler Dabney Coleman stirbt mit 92 Jahren

Dabney Coleman wurde 92 Jahre alt.

Quelle: Jim Ruymen/UPI/ddp

Zuletzt verkörperte er eine Rolle in der Fernsehserie „Yellowstone“. Jetzt ist der US-Schauspieler Dabney Coleman im Alter von 92 Jahren gestorben.

Trauer um Dabney Coleman (1932-2024): Der US-Schauspieler ist am 16. Mai im Alter von 92 Jahren in seinem Haus in Santa Monica, Kalifornien, gestorben. Er sei friedlich eingeschlafen, wie seine Tochter, die Sängerin Quincy Coleman (52), am Freitag (17. Mai) dem US-Promiportal „TMZ“ bestätigt hat. Ihr berühmter Vater habe eine Seele „voller Leidenschaft, Verlangen und Humor“ gehabt, schwärmte sie.

Er spielte den Vater von Kevin Costner in „Yellowstone“

Zuletzt sah man Dabney Coleman unter anderem in einer Gastrolle in der erfolgreichen TV-Serie „Yellowstone“ (2019), er spielte den Vater von Kevin Costners (69) Figur John Dutton. 2014 ist Coleman mit einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame verewigt worden.

Geboren wurde Dabney Coleman 1932 in Texas. Seine Schauspielkarriere kam in den 60er Jahren ins Rollen, als er erste Serienrollen in „Auf der Flucht“, „Bonanza“ und „Columbo: Doppelter Schlag“ verkörperte. Auch in „The Guardian – Retter mit Herz“, „Boardwalk Empire“, „Law & Order“ oder „Navy CIS“ wirkte Coleman mit. Später in den 70ern folgten dann erste Filmrollen, darunter in „Flammendes Inferno“ (1974) oder „700 Meilen westwärts“ (1975). In der Komödie „Warum eigentlich … bringen wir den Chef nicht um?“ (1980, Originaltitel „Nine to Five“) spielte er die Hauptrolle neben Jane Fonda (86). Mit Letzterer spielte er auch im Drama „Am goldenen See“ (1981) mit.

Dabney Coleman war Emmy-Preisträger

Einen grossen Erfolg konnte der Schauspieler Ende der 80er Jahre verbuchen. Für seine Hauptrolle in „Zum Schweigen verdammt“ gewann er den Emmy Award und erhielt zudem eine Golden-Globe-Nominierung.

Dabney Coleman war zweimal verheiratet, darunter in zweiter Ehe (1961-1983) mit der US-amerikanischen Schauspielerin Jean Hale (1938-2021). Er hinterlässt neben Tochter Quincy Coleman noch zwei weitere Kinder.

Vorheriger Artikel„The Voice Kids“: 15-jähriger Jakob gewinnt die zwölfte Staffel
Nächster ArtikelSean „Diddy“ Combs: Überwachungsvideo zeigt Angriff auf Ex-Freundin