Boxkampf mit Stefan Raab: Regina Halmichs Ehrgeizig ist geweckt

Regina Halmich macht sich bereit für den Kampf am 14. September.

Quelle: IMAGO/Eibner

Im September wird die ehemalige Boxweltmeisterin Regina Halmich erneut gegen Stefan Raab in den Ring steigen. Mit der Zusage zu dem TV-Comeback des Entertainers liess sie sich Zeit – jetzt ist sie aber fest entschlossen, zu gewinnen.

Dieser Kampf wird heiss erwartet. Mitte September werden Stefan Raab (57) und Regina Halmich (47) zum dritten Mal gegeneinander boxen. Für den Entertainer ist es sein TV-Comeback nach fast zehn Jahren. Halmich war sich aber zunächst gar nicht sicher, ob sie die Herausforderung annehmen will. „Ich habe fast drei Wochen darüber nachgedacht und habe auch echt überlegt, ob das noch mal funktioniert, ob ich das auch kann, ob die Leute das sehen wollen“, berichtete sie in der Radiosendung „Antenne Bayern Sonntagsfrühstück“.

Schliesslich habe der Ehrgeiz gesiegt. „Irgendwann habe ich gedacht: Okay, komm, ich mache das noch mal mit. Ich habe da auch irgendwie Bock drauf“, erklärte die einstige Boxweltmeisterin. Sie habe sich mit ihrem alten Trainer Thorsten Schmitz beraten und auch er sei der Meinung, dass sie den Kampf absolvieren könne.

Der Ehrgeiz hat auch Schattenseiten

„Die alte Kämpferin Regina, die ist wiedererweckt worden. Ich habe letztens meine Mutter getroffen und die sagte: Regina, das Feuer ist wieder entfacht“, erzählte Halmich der Moderatorin Kathrin Müller-Hohenstein (58). Doch das sei für die Sportlerin nicht nur positiv, sondern „ganz gefährlich“. „Ich muss direkt nach dem 14. September wieder aufhören. Die Boxhandschuhe an den Nagel hängen, weil die Gefahr, dass ich noch mal kämpfen möchte, einfach zu gross ist, und das ist im Moment echt schwierig“, erläuterte sie.

„Ich habe ja keine Ahnung, was er vorhat“

Regina Halmich und Stefan Raab standen 2001 und 2007 vor einem Millionenpublikum gegeneinander im Ring – zweimal ging die Boxerin als Siegerin hervor. Seit sich Raab aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, hat auch sie ihn nicht mehr gesehen. Die beiden hätten telefoniert, ein Treffen vor dem grossen Kampf sei nicht geplant. Raab wolle das Geheimnis um ihn aufrechterhalten. „Der geniesst das. Diesen Moment möchte er für sich behalten, wenn er da in den Ring einmarschiert, einschwebt, was auch immer. Ich habe ja keine Ahnung, was er vorhat“, betonte seine Gegnerin.

Das Boxkampf-Revival von Stefan Raab und Regina Halmich wird live bei RTL zu sehen sein, wie der Sender Anfang Mai offiziell bestätigte. Die beiden steigen am 14. September im Düsseldorfer PSD Bank Dome vor 15.000 Zuschauenden in den Ring und treten im Showkampf „Der Clark Final Fight“ gegeneinander an.

Vorheriger ArtikelAnouk Aimée: Oscar-nominierte französische Filmikone ist tot
Nächster ArtikelFussballstar Cristiano Ronaldo zwischen Disziplin und Patchwork-Glück