Stephen Hawking: Für Eddie Redmayne war er „der lustigste Mann“

Eddie Redmayne (l.) und Stephen Hawking einst bei der Verleihung der BAFTA Awards

Quelle: Steve Vas/ Featureflash/ImageCollect

Für seine Performance als Stephen Hawking gewann Eddie Redmayne den Oscar. Nun hat sich der Schauspieler zum Tod des Physik-Genies geäussert, mit einem rührenden Statement.

Im Film „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ (2014) ist Schauspieler Eddie Redmayne (36) als Stephen Hawking (1942-2018) zu sehen. Seine Performance brachte ihm unter anderem den Oscar als „Bester Hauptdarsteller“ ein. Zum Tod des genialen Wissenschaftlers fand Redmayne nun rührende Worte.

„Humor, Witz und Lebensfreude“

„Wir haben einen wirklich schönen Geist verloren, einen erstaunlichen Wissenschaftler und den lustigsten Mann, den ich je treffen durfte. Meine Liebe und Gedanken sind bei seiner aussergewöhnlichen Familie“, heisst es in Redmaynes Statement, das der US-Seite „Deadline“ vorliegt.

Redmayne hatte im Zuge der Pressetour von „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ „Deadline“ zudem erzählt, dass er Hawking gerade mal fünf Tage vor Beginn der Dreharbeiten zum Film kennengelernt habe. Er beschrieb dieses erste Aufeinandertreffen als „erstaunlichen Moment“, da Hawking für ihn bereits zum Idol geworden war. Der Ausnahme-Physiker habe damals „Humor, Witz und Lebensfreude“ ausgestrahlt.

Stephen Hawking (1942-2018) starb am 14. März im Alter von 76 Jahren.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!