Conchita Wurst ist nicht allein: Diese Promis leben mit dem HI-Virus

Conchita Wurst hat sich als HIV-positiv geoutet

Quelle: berlinpictures16/shutterstock.com

Conchita Wurst ist HIV-positiv. Doch die österreichische Sängerin ist mit dieser Diagnose nicht allein. Auch diese prominenten Künstler leben mit dem HI-Virus.

Conchita Wurst hat sich von ihrem „Damoklesschwert“ befreit und sich auf Instagram als HIV-positiv geoutet. „Heute ist der Tag gekommen, mich für den Rest meines Lebens von einem Damoklesschwert zu befreien: Ich bin seit vielen Jahren HIV-positiv“, teilte die 29-Jährige mit. Die Sängerin, hinter der der österreichische Travestiekünstler Tom Neuwirth (29) steckt, teilt dieses Schicksal mit einigen Promis.

heute ist der tag gekommen, mich für den rest meines lebens von einem damoklesschwert zu befreien: ich bin seit vielen jahren hiv-positiv. das ist für die öffentlichkeit eigentlich irrelevant, aber ein ex-freund droht mir, mit dieser privaten information an die öffentlichkeit zu gehen, und ich gebe auch in zukunft niemandem das recht, mir angst zu machen und mein leben derart zu beeinflussen. seit ich die diagnose erhalten habe, bin ich in medizinischer behandlung, und seit vielen jahren unterbrechungsfrei unter der nachweisgrenze, damit also nicht in der lage, den virus weiter zu geben. ich wollte aus mehreren gründen bisher nicht damit an die öffentlichkeit gehen, nur zwei davon will ich hier nennen: der wichtigste war mir meine familie, die seit dem ersten tag bescheid weiss und mich bedingungslos unterstützt hat. ihnen hätte ich die aufmerksamkeit für den hiv-status ihres sohnes, enkels und bruders gerne erspart. genauso wissen meine freunde seit geraumer zeit bescheid und gehen in einer unbefangenheit damit um, die ich jeder und jedem betroffenen wünschen würde. zweitens ist es eine information, die meiner meinung nach hauptsächlich für diejenigen menschen von relevanz ist, mit denen sexueller kontakt infrage kommt. coming out ist besser als von dritten geoutet zu werden. ich hoffe, mut zu machen und einen weiteren schritt zu setzen gegen die stigmatisierung von menschen, die sich durch ihr eigenes verhalten oder aber unverschuldet mit hiv infiziert haben. an meine fans: die information über meinen hiv-status mag neu für euch sein – mein status ist es nicht! es geht mir gesundheitlich gut, und ich bin stärker, motivierter und befreiter denn je. danke für eure unterstützung!

A post shared by conchita (@conchitawurst) on

Charlie Sheen

Diese Beichte sorgte weltweit für Schlagzeilen: Schauspieler Charlie Sheen (52, „Two and a Half Men“) teilte 2015 der Öffentlichkeit mit, dass er seit vier Jahren HIV-positiv ist.

Georg Uecker

„Tatsache ist (…), dass ich HIV-positiv bin!“ Mit diesem Satz in einem Interview mit dem Magazin „Schwulissimo“ beendete „Lindenstrasse“-Star Georg Uecker (55) im Jahr 2016 die Spekulationen um seinen Gesundheitszustand. Nach eigenen Angaben erhielt er die Diagnose bereits 1993.

Danny Pintauro

Ende September 2015 hatte Schauspieler Danny Pintauro (42, „Wer ist hier der Boss?“) in einer Talkshow offenbart, dass er HIV-positiv ist. Demnach habe er die Diagnose bereits 2003 bekommen, wagte jedoch lange Zeit nicht den Schritt an die Öffentlichkeit.

Earvin „Magic“ Johnson

Basketballspieler Earvin „Magic“ Johnson (58) ging 1991 mit seiner Krankheit an die Öffentlichkeit. Auf diese Weise räumte er mit dem Vorurteil auf, dass AIDS vor allem Homosexuelle betreffe. Er bekam die Diagnose bei einer Routine-Untersuchung mitgeteilt. In einer Pressekonferenz gab er daraufhin sein Karriereende bekannt und dass er sich im Kampf gegen AIDS engagieren wolle.

Andy Bell

Auch der britische Sänger der Band Erasure, Andy Bell (53), erklärte im Dezember 2004 als Reaktion auf einen Zeitungsbericht, dass er 1998 HIV-positiv getestet wurde.

Nadja Benaissa

In Deutschland sorgte vor einigen Jahren der Fall von Nadja Benaissa (35) für Schlagzeilen. Die frühere No-Angels-Sängerin wurde im April 2009 wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung festgenommen. Benaissa wurde ungeschützter Sex mit mehreren Personen vorgeworfen, ohne diese darüber informiert zu haben, dass sie HIV-positiv sei. Die zuständige Staatsanwaltschaft wurde danach massiv dafür kritisiert, Benaissas Krankheit auf diese Weise öffentlich gemacht zu haben. Benaissa wurde 2010 zu zwei Jahren Bewährung und Sozialstunden in einer AIDS-Einrichtung verurteilt.

Holly Johnson

Der britische Sänger Holly Johnson (58) hat 1991 erfahren, dass er HIV-positiv ist. Nach diesem Schock zog sich der Musiker zunächst aus dem Showgeschäft zurück, gab später jedoch ein Comeback. Seinen HIV-Status machte er 1993 in einem Interview öffentlich.

Chuck Panozzo

Styx-Bassist Chuck Panozzo (69) brach 2001 gleich zwei Tabus in der Rock-Szene: Er outete sich als schwul und erklärte, dass er seit 1991 mit dem HI-Virus lebe. Das doppelte Coming-out bezeichnete er als wichtigen Schritt, um sein Leben in die eigene Hand zu nehmen und Kraft für den Kampf gegen die Krankheit zu schöpfen.

John Grant

Singer-Songwriter John Grant (49) offenbarte dem Publikum des Meltdown-Festivals 2012, dass er HIV-positiv ist. In dem Song „Ernest Borgnine“ beschäftigt er sich mit dem Thema.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!