Inka Bause kann nichts mit der royalen Hochzeit anfangen

Inka Bause spricht über die royale Hochzeit

Quelle: SKL-Lotterie

Als Moderatorin von „Bauer sucht Frau“ gilt Inka Bause seit Jahren als Botschafterin der Liebe, die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle ist ihr aber ziemlich egal.

Wer hätte das gedacht: Seit 2005 bringt Inka Bause (49) Landwirten in ihrer Erfolgssendung „Bauer sucht Frau“ die Liebe. Die royale Hochzeit von Prinz Harry (33) und seiner Meghan Markle (36, „Suits“) an diesem Samstag lässt die Moderatorin aber ziemlich kalt. „Also für mich wird es nicht das Highlight sein“, erzählt sie am Rande des SKL Millionen-Events in Kronberg im Taunus, bei dem Bause als Glückspatin fungierte. Vielleicht werde sie mal reinschauen, aber nicht den ganzen Tag vor dem Fernseher sitzen.

Nun sollte aber niemand glauben, dass Bause die Liebe egal sei. „Ich freue mich für die beiden ungemein und hoffe, dass sie bis ans Ende ihrer Tage glücklich miteinander sind“, erklärt sie weiter. Ihr persönliches Highlight in Sachen königliche Hochzeiten sei allerdings die von Lady Di gewesen, der 1997 verstorbenen Mutter von Harry. „Danach gibt’s eh nichts mehr, was das toppen könnte.“

Keine Liebe ohne Geld?

Bei all dem Gerede über Hochzeiten ist Inka Bause bewusst, dass auch Geld ein wichtiger Faktor für den guten Amor ist. „Ich glaube, zu lieben und ganz grosse Geldsorgen zu haben, das ist auch für die Liebe nicht schön“, erklärt sie. Das Wichtigste sei aber selbstverständlich, „dass man einen Menschen hat, den man lieben kann – und geliebt zu werden.“ Ganz ohne Geld werde es einem aber schwer gemacht „sorglos zu lieben“.

Das dürfte auch Timo Ullrich unterschreiben, der auf dem Event zum neuesten SKL-Millionär gekürt wurde. Der 43-jährige KfZ-Mechaniker, der seit elf Jahren in der Dauernachtschicht arbeitet, hat mit seinem Gewinn einiges vor: Er will unter anderem sein Haus abbezahlen, Geld für seine Kinder zurücklegen und vielleicht nur noch Teilzeit arbeiten. Dann habe er endlich mehr Zeit für Hobbys, aber vor allem für seine Frau und seine beiden Töchter.

Fulton-Smith ist gespannt auf die Hochzeit

Auch der britisch-deutsche Schauspieler Francis Fulton-Smith (52) war als Glückspate beim Event der SKL-Lotterie zugegen – und er steht der royalen Hochzeit sehr viel offener gegenüber als seine Kollegin. Er wolle sich das Mega-Event auf jeden Fall ansehen. Aber eigentlich interessiert ihn etwas ganz anderes, wie er lachend gesteht: „Wir haben ja gerade die Geburt des dritten Kindes [Anm. d. Red.: von William und Kate] erleben dürfen und bin gespannt, was die anderen beiden da so beisteuern werden.“

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!