Donald Trump nennt Stormy Daniels „Pferdegesicht“

Die Schlammschlacht zwischen Stormy Daniels und Donald Trump geht weiter

Quelle: [M]Evan El-Amin/Shutterstock.com/JStone/Shutterstock.com

Donald Trump hat auf Twitter erneut Pornostar Stormy Daniels angegriffen. Unter anderem bezeichnete er die 39-Jährige als „Pferdegesicht“.

Die Schlammschlacht zwischen Donald Trump (72) und Stormy Daniels (39) nimmt kein Ende. Am Dienstag nannte der US-Präsident den Pornostar „Pferdegesicht“ und deutete weitere rechtliche Schritte gegen die 39-Jährige an. Diese feuerte – ebenfalls auf Twitter – zurück.

Daniels behauptet, dass sie 2006 eine sexuelle Beziehung mit Trump hatte. Anfang des Monats veröffentlichte sie mit „In aller Offenheit“ ein Buch, in dem sie über die angebliche Affäre sprach und Trumps Genitalien im Detail beschrieb. Trump bestreitet, dass es die Affäre gegeben hat. In Kalifornien hatte ein Richter am Montagnachmittag eine Verleumdungsklage abgewiesen, die Daniels gegen Trump eingereicht hatte. Trump twitterte dazu später: „Grossartig“ und: „Jetzt kann ich weiter gegen das Pferdegesicht und ihren drittklassigen Anwalt vorgehen.“

„Ein totaler Betrug!“

Daniels‘ Anwalt Michael Avenatti (47) schlug via Twitter zurück: „Sie sind ein widerlicher Frauenfeind und eine Peinlichkeit für die Vereinigten Staaten“, schrieb er in Richtung Trump.

Daniels selbst warf Trump „Inkompetenz, Hass auf Frauen und mangelnde Selbstbeherrschung auf Twitter“ vor.

Daniels hatte gegen Trump auch wegen einer Geheimhaltungsvereinbarung geklagt, die mit einer Zahlung von 130’000 Dollar verbunden war. Das Geld hatte sie offenbar 2016 vor der US-Wahl erhalten. Sie fordert, diese Vereinbarung, die sie unterzeichnet hat, für ungültig zu erklären. Am Dienstag twitterte Trump: „Sie wird das bestätigen, was sie unterschrieben hat! Sie weiss nichts über mich, ein totaler Betrug!“

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!