Neu-Mama Bonnie Strange grüsst nackt vom „Playboy“-Cover

Mit dieser

Quelle: Kate Bellm für Playboy Dezember 2018

Mit nackter Haut hat Internet-Star, Model und Moderatorin Bonnie Strange keine Probleme. Das beweist sie jetzt eindrucksvoll in der neuen Ausgabe des Männermagazins „Playboy“.

Instagram-Star, Model und Moderatorin Bonnie Strange (32) könnte nicht glücklicher sein. Schon immer habe sie davon geträumt, eines Tages auf dem Cover des Männermagazins „Playboy“ zu landen. Mit der Dezember-Ausgabe 2018 ging dieser Wunsch nun in Erfüllung und so grüsst die 32-Jährige, die am 21. Mai dieses Jahres zum ersten Mal Mutter wurde, lasziv von der „Playboy“-Frontseite.

Vor allem über „diesen gewissen Vintage-Look“ ihrer Nacktbilder sei sie überglücklich, wie die Ex-Freundin von Wilson Gonzalez Ochsenknecht (28, „Der Nachtmahr“) im dazugehörigen Interview verrät. Mit der Nacktheit habe sie dabei überhaupt keine Probleme, oft genug hat sie das schon über die sozialen Netzwerke unter Beweis gestellt: „Auch wenn ich bei Instagram Bilder hochlade, die sexy sind, geht es mir dabei vor allem um die Ästhetik. Das hat für mich nicht viel mit Sexualität zu tun. Es geht um Selbstbewusstsein und die Freude an der Kunst.“

Das muss Mann mit sich bringen

Von dem Vater ihrer Tochter, dem Schauspieler Leebo Freeman, lebt Strange inzwischen getrennt. Selbstverliebte Schönlinge müssen aber gar nicht erst bei der schrillen Blondine anklopfen: „Ich mag Männer nicht, die sich selbst zu sicher sind. So Typen, die sich beim Sex im Spiegel anschauen. Ekelhaft! Da mag ich so richtige Nerds viel lieber.“

Weitere Motive exklusiv nur unter https://www.playboy.de/stars/bonnie-strange

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!