Berufliche Neuorientierung: Ex-Kicker Stefan Effenberg wird Banker

Stefan Effenberg hat einen neuen Job

Quelle: imago/Future Image

Das hätte man von Stefan Effenberg irgendwie nicht erwartet. Der ehemalige Weltklasse-Kicker geht komplett neue Wege: Er hat einen Job bei einer Bank angenommen.

Wir kennen Stefan Effenberg (50, „Ich hab’s allen gezeigt“) als ehemaligen Weltklasse-Spieler und Enfant terrible des deutschen Fussballs. Als Banker und Zahlenjongleur ist der Ex-Nationalspieler bisher noch nicht aufgefallen. Jetzt geht der „Tiger“ jedoch neue Weg. Wie er selbst dem Nachrichtenportal „t-online.de“ bestätigte, hat er einen Vertrag bei der VR-Bank im thüringischen Bad Salzungen unterschrieben. Dort unterstützt er das „Firmenkunden-Kompetenzteam Fussball“.

„Ich bin froh und stolz, dass ich da mitarbeiten kann“, sagte Effenberg. Es sei „megaspannend, weil es eben nicht komplett weg ist vom Sport.“ Es gehe bei seinem Job um „Finanzierung und Zwischenfinanzierung von Transfers oder beispielsweise einem Stadionumbau“. Mit seiner Erfahrung und seinen Kontakten wolle er helfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!