Thekla Carola Wied machte die Patchwork-Familie beliebt

Schauspielerin Thekla Carola Wied feiert ihren 75. Geburtstag

Quelle: imago/Viennareport

Schauspielerin Thekla Carola Wied feiert ihren 75. Geburtstag. Mit einer beliebten TV-Patchworkfamilie spielte sie sich in die Zuschauerherzen.

Schauspielerin Thekla Carola Wied feiert am 5. Februar ihren 75. Geburtstag. Sie kam als Thekla Wiedmann in Breslau im heutigen Polen zur Welt. Die Familie musste 1945 fliehen, kam bei Verwandten in Berlin unter und war „bitterarm“, wie Wied sich im Interview mit der „Süddeutschen Zeitung“ im Mai 2018 erinnert.

Obwohl ihr Vater dagegen war, wurde sie Schauspielerin. „Ich habe mich schon als Kind gegen die Autorität meines Vaters aufgelehnt, der mir verboten hatte, den Schauspielberuf zu erlernen. Ich war ein bockiges und mutiges Kind. Das ist mir bis heute geblieben“, erzählt Wied 2015 in Gespräch mit der Redaktion.

Als sie mit 21 Jahren volljährig war, bewarb sie sich an der Folkwang Universität der Künste in Essen und wurde angenommen. Schon für die erste Fernsehrolle in dem Drama „Spur eines Mädchens“ (1967) legte sie sich ihren Künstlernamen zu: Das „Carola“ ist der Vorname ihrer Schwester, das „Wied“ der erste Teil ihres Mädchennamens.

Eine erste Auszeichnung gab es für ihre Darstellung der psychisch erkrankten Studentin Hanna ebenfalls: das Filmband in Gold als „Beste darstellerische Leistung – weibliche Hauptrolle“. Drei Goldene Kameras, zwei Bambis, eine Romy und ein Bayerischer Fernsehpreis sollten bis dato folgen. Viele davon gab es für ihren Serien-Hit „Ich heirate eine Familie“ (1983-1986, ZDF).

Beliebte TV-Mutter

Als herzliche und attraktive Vierfach-Mama Angi Schumann spielte sie sich in den 1980er Jahren in die Zuschauerherzen. In der beliebten TV-Serie brachte sie drei Kinder mit in die Patchwork-Ehe und bekam mit Werner Schumann, gespielt von Peter Weck (88), noch ein viertes.

Privat hat Thekla Carola Wied zwar kein leibliches Kind, ihr Mann brachte aber ebenfalls drei Kinder mit in die Ehe. „Ich habe ein super Verhältnis zu meinen Stiefkindern“, bestätigt die Schauspielerin in einem Interview mit der „Bild am Sonntag“ im Jahr 2013.

Vater der drei ist Hannes Rieckhoff (74), Ex-Oberbürgermeister von Backnang und ehemaliges Vorstandsmitglied eines Energieunternehmens, mit dem Thekla Carola Wied seit Anfang der 1990er Jahre verheiratet ist. Das Paar wohnt in München.

Zuletzt war sie 2018 in der Familienkomödie „Ihr seid natürlich eingeladen“ (ZDF) neben Andrea Sawatzki, Axel Milberg, Judy Winter, Eva Löbau und vielen mehr zu sehen.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!