Deshalb hat Cardi B ihren Instagram-Account gelöscht

Cardi B bei der Grammy-Verleihung

Quelle: Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Zum Abschied gab es noch ein wütendes Video: Cardi B hat nach ihrem Grammy-Gewinn ihren Instagram-Account gelöscht. Offenbar hatte sie zu viele Hass-Kommentare erhalten.

Cardi B (26) hat ihren Instagram-Account deaktiviert, zumindest vorerst. Der Grund für diesen Schritt: Die Künstlerin hatte nach ihrem Grammy-Gewinn offenbar zu viele Hass-Kommentare erhalten. In denen hiess es unter anderem, sie habe die Auszeichnung für das beste Rap-Album nicht verdient. Cardi B wurde bei der Musikpreis-Verleihung am Sonntag für ihr Werk „Invasion of Privacy“ geehrt.

Bevor sie ihren Instagram-Account löschte, postete die Rapperin offenbar ein einminütiges Video, in dem sie sich verteidigte. Auf einer Fan-Seite ist dieses noch zu sehen. Sie habe heute viel Schlechtes erleben müssen, sagt Cardi B darin. Das sei sie leid. Sie habe hart für ihr Album gearbeitet, erklärte sie in verärgertem Tonfall, und zählte anschliessend die vielen Erfolge auf, die sie mit ihrer Musik in jüngster Zeit feiern durfte. Unzählige Stunden habe sie dafür im Studio verbracht – und das während ihrer Schwangerschaft. Ihre Tochter Kulture Kiari ist sieben Monate alt.