Horror-Unfall! Rapper Professor Green hatte „grosses Glück“

Rapper Professor Green hatte einen schlimmen Unfall

Quelle: Landmark Media/ImageCollect

Der britische Rapper Professor Green hat sich die Wirbel im Nacken gebrochen. Kurz nach dem Horror-Unfall wendet er sich nun an seine Fans.

Der britische Rapper Professor Green (35, „At Your Inconvenience“) hat sich bei einem schlimmen Unfall „die Wirbel im Nacken gebrochen“. Das erklärt er jetzt persönlich seinen Social-Media-Followern in einer dreigeteilten Nachricht. Das schockierende Foto dazu zeigt seinen fixierten Kopf.

Demnach hatte er insgesamt drei „Krampfanfälle“, in deren Folge er gestürzt sei, berichtet Stephen Paul Manderson, wie der Musiker gebürtig heisst, weiter. Er habe sehr „grosses Glück“ gehabt, fasst der Londoner zusammen, dass er sich „nicht das Genick gebrochen“ habe. „Wirklich verdammtes Glück.“

Die Tour, die heute hätte beginnen sollen, kann nicht stattfinden. „Im Winter werde ich mit einer grösseren Tour zurückkommen“, verspricht der Ex-Ehemann (2013-2016) von Schauspielerin Millie Mackintosh (29) aber seinen Fans.