„Harry Potter“-Star Robbie Coltrane sitzt im Rollstuhl

Robbie Coltrane wurde als Hagrid in den

Quelle: Featureflash Photo Agency/Shutterstock.com

Die Fans machen sich grosse Sorgen um einen ihrer „Harry Potter“-Lieblinge. Bei einem Event in London sass „Hagrid“-Darsteller Robbie Coltrane plötzlich im Rollstuhl.

Müssen sich „Harry Potter“-Fans Sorgen um einen ihrer Lieblinge machen? Schauspieler Robbie Coltrane (68), der in den Kult-Filmen basierend auf J.K. Rowlings Geschichten, den gutmütigen Riesen Rubeus Hagrid verkörpert, wurde laut „The Sun“ am Montag in London im Rollstuhl gesichtet. Er habe sich dort nach längerer Zeit mal wieder in der Öffentlichkeit gezeigt, um Werbung für die im Juni startende Achterbahn-Neuheit „Hagrid’s Magical Creatures Motorbike Adventure“ im Universal-Themenpark in Orlando zu machen.

Demnach sei es ihm nicht möglich gewesen, selbst in das St. Pancras Renaissance Hotel zu laufen, da er seit Jahren konstant Schmerzen in seinem Knie habe. „Er wurde am Montag bei dem Event hinein und wieder hinaus gefahren. Das war für die Fans ein grosser Schock, da sie es gewohnt sind, ihn so gross und stark wie Hagrid zu sehen“, wird eine Quelle zitiert.

Dem Bericht zufolge wartet Coltrane im Moment darauf, aufgrund seiner schlimmen Arthrose, am Knie operiert zu werden. Coltrane hoffe, nach der Operation wieder alleine laufen zu können. Danach werde er er wieder herumspringen wie ein Elf, soll er bei dem Event gescherzt haben. „Robbie hat seit Jahren ständig Schmerzen, und sein Knie verschlechtert sich immer mehr“, erzählte die Quelle ausserdem. „Es ist ihm nicht möglich, ohne Hilfe zu laufen, und er hat einen Rollstuhl bekommen, während er auf ein spezielles chirurgisches Verfahren in Amerika wartet, das sein Gelenk reparieren soll.“

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!