Sam Smith: Denkt er über eine Geschlechtsumwandlung nach?

Sänger Sam Smith fühlt sich weder männlich noch weiblich

Quelle: Andre Luiz Moreira/Shutterstock.com

Sam Smith ist seine „eigene, besondere Kreation“. Der Sänger, der sich weder männlich noch weiblich fühlt, hat nun verraten, dass eine Geschlechtsumwandlung für ihn gar nicht mal so abwegig sei.

Ehrliche Worte von Sam Smith (26, „Too Good At Goodbyes“). Dass der britische Sänger nicht-binär ist, teilte er der Öffentlichkeit bereits im Jahr 2017 in einem Interview mit „The Sunday Times“ mit. In einem Gespräch mit der TV-Moderatorin Jameela Jamil (33) versucht er nun, seine Geschlechtsidentität, die weder männlich noch weiblich ist, begreifbar zu machen. „Du identifizierst dich nicht mit einem Geschlecht“, erklärt er. „Du bist einfach du. Du bist deine eigene, besondere Kreation.“

Vom Mann zur Frau?

Obwohl der Sänger ganz genau zu wissen scheint, wer er ist und was er möchte, herrscht in ihm eine Zerrissenheit. „Ich hatte schon immer einen kleinen Krieg in meinem Körper und meinem Geist“, sagt er. Wie sich dieser äussert? „Ich denke manchmal wie eine Frau.“ Tatsächlich habe der vierfache Grammy-Gewinner in der Vergangenheit schon häufiger eine Geschlechtsumwandlung in Betracht gezogen, wie er im Laufe des Gesprächs verrät. „Ich denke immer noch darüber nach“, meint er sogar. Dennoch glaube er nicht, dass er den Eingriff jemals machen lassen werde.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!