Willi Herren spricht über seinen schweren Entzug

Willi Herren in der RTL-Show

Quelle: TVNOW / Frank Hempel

Willi Herren hat in der RTL-Show „Stars im Spiegel“ offen über seine Sucht und seinen derzeitigen Entzug gesprochen. Seit zwei Monaten sei er clean. Zuvor habe er 20 Jahre seine Tablettensucht verheimlicht. Sogar vor seiner Frau.

Willi Herren (43, „Nachttischlampe“) ist ein absolutes Stehaufmännchen. Nach seinem längeren Klinik-Aufenthalt aufgrund seiner Tablettensucht sprach der Schauspieler und Entertainer nun offen über den derzeitigen Entzug. In der RTL-Show „Stars im Spiegel“ stellte er sich den sehr privaten Fragen von Moderatorin Sonja Zietlow (50). Auch seine Frau Jasmin (39) war dabei an seiner Seite. Herren erzählte, dass er sich nun seiner eigenen Krankheit gestellt habe: „Ich bin seit weit über 20 Jahren tablettenabhängig gewesen.“ Er habe nun eine Entgiftung hinter sich gebracht und sei seit zwei Monaten clean.

Doch überstanden ist damit noch nicht alles. Er müsse dreimal pro Woche für mehrere Stunden in die Klinik. Für ihn sei nun alles neu: „Ich habe keinen Filter mehr, ich war immer etwas gedämpft mit den Tabletten“. In einem offenen Brief gestand Herren bereits im Dezember, dass er von Benzodiazepinen abhängig sei. Selbst seine Frau habe davon nichts mitbekommen, er habe seine Sucht 20 Jahre verschwiegen.