Darum verbringen die Clooneys das Osterfest in Irland

George und Amal Clooney auf einem Event in Hollywood

Quelle: Tinseltown / Shutterstock.com

Schauspielstar George Clooney und seine Frau Amal verbringen derzeit einen kleinen Osterurlaub. Doch warum zog es sie gerade nach Irland?

George Clooney (57, „Ocean’s Eleven“) und seine Frau Amal (41) verbringen die Osterfeiertage offenbar in Irland. Der Mega-Star und die Menschenrechtsanwältin sollen ihren Kurzurlaub im luxuriösen Fünf-Sterne-Hotel Ballyfin Demesne geniessen, wie die Tageszeitung „Irish Independent“ berichtet. Doch warum zog es die beiden ausgerechnet nach Irland?

Familie und Freunde

Der in Lexington im US-Bundesstaat Kentucky geborene Clooney hat nicht nur teils irische Vorfahren, sondern auch lebende Verwandte im kleinen Städtchen Abbeyleix in Irland, wie es weiter heisst. Das österliche Familientreffen der Clooneys sollen demnach Georges Vater Nick (85) und seine Mutter Nina (80) organisiert haben, die schon etwas früher aus den USA angereist waren.

Clooney soll die Gelegenheit aber auch genutzt haben, um alte Freunde zu treffen. So sei er dabei beobachtet worden, wie er und seine Frau mit U2-Sänger Bono (58) und dem Künstler Derek Rowen (59) im Restaurant Coppinger Row in Dublin zu Abend gegessen haben.