Brutale Attacke auf Arnold Schwarzenegger

Musste sich nach der Attacke nur kurz schüt­teln: Arnold Schwarzenegger

Quelle: shutterstock.com/ Andre Luiz Moreira

Arnold Schwarzenegger wurde bei einem Sport-Event brutal attackiert. Doch Grund zur Sorge gibt es nicht.

Schock-Moment für Arnold Schwarzenegger (71): Der „Terminator“-Star wurde bei einer Sportveranstaltung in Südafrika von einem unbekannten Mann attackiert. Verletzt wurde er dabei nach eigenen Angaben aber nicht. Auf Twitter gab Schwarzenegger Entwarnung.

Schwarzenegger war beim „Arnold Classic Africa Festival“ in der Nähe von Johannesburg zu Gast. Auf der Tribüne scherzte er mit einem Fan, der mit dem Handy des Schauspielers und Ex-Politikers ein Snapchat-Video drehte. Dabei springt ihm ein Angreifer von hinten mit Anlauf und den Füssen voraus in den Rücken. Der 71-Jährige fiel in die Zuschauer. Sicherheitskräfte überwältigend den Angreifer und eskortierten ihn aus der Halle. Sein Motiv ist bislang unklar. Im Internet kursieren bereits mehrere Videos des Vorfalls.

„Habe es nicht einmal bemerkt“

Später gab Schwarzenegger selbst via Twitter Entwarnung. Es gebe keinen Grund zur Sorge, beginnt der Tweet. Er habe gedacht, er sei von der Menge angerempelt worden, was „oft vorkommt“. „Mir wurde erst bewusst, dass ich getreten wurde, als ich, wie ihr alle, das Video gesehen habe. Ich bin nur froh, dass der Idiot meinen Snapchat nicht unterbrochen hat“, scherzte der 71-Jährige.