Cover-Foto von Nicolas Sarkozy und Carla Bruni sorgt für Lacher

Fast zehn Zentimeter Größenunterschied besteht zwischen Carla Bruni und Nicolas Sarkozy

Quelle: imago/E-PRESS PHOTO.com

Der ehemalige französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy sorgt mal wieder für Hohn und Spott. Der Grund diesmal: ein Cover von „Paris Match“.

Der ehemalige französische Staatschef Nicolas Sarkozy (64) zählt mit seiner Grösse von 166 Zentimetern wirklich nicht zu den körperlich grossen Menschen. Seine Ehefrau Carla Bruni (51, „Quelqu’un m’a dit“) hingegen bringt es auf stattliche 175 Zentimeter. Jetzt ist dieser Grössenunterschied einmal mehr zum Gegenstand spöttischer Internet-Posts geworden. Hintergrund ist das aktuelle Cover der Illustrierten „Paris Match“. Das zeigt das Ehepaar – und es vermittelt den Eindruck, Sarkozy sei grösser als seine Frau.

Weil ein plötzlicher Wachstumsschub im Alter von 64 Jahren so gut wie ausgeschlossen ist, fanden Twitter-Nutzer schnell andere, teilweise wenig schmeichelhafte, Erklärungen für die Pose, in denen das Ehepaar abgelichtet wurde. Da wurde etwa gemutmasst, Sarkozy stünde auf einer Trittleiter, während andere gleich an eine Fälschung glaubten. So sah sich das Magazin gezwungen, ein Statement zu dem Bild zu veröffentlichen.

Der britische „Guardian“ zitiert aus diesem Statement, das eine doch recht simple Erklärung für das Cover gibt: „In dem Cover-Bild steht Nicolas Sarkozy eine Treppenstufe höher als seine Frau.“ Tatsächlich ist es nicht das erste Mal, dass „Paris Match“ die öffentliche Aufmerksamkeit auf die Grösse des konservativen Politikers lenkt. Bereits im Jahr 2015 zeigte ein Cover des Magazins das Ehepaar, das den Eindruck vermittelte, die beiden seien annähernd gleich gross.