Rapperin Cardi B interviewt Bernie Sanders im Nagelstudio

Cardi B setzt sich für Bernie Sanders ein

Quelle: Faye Sadou/AdMedia/ImageCollect

Ein ungleiches Paar, das für die gleichen Werte kämpft: Um jüngere Leute zum Wählen zu mobilisieren, haben sich Rapperin Cardi B und US-Senator Bernie Sanders zusammengetan. In einem Nagelstudio interviewte der Popstar den Politiker, wie sie auf Instagram ankündigte.

Rapperin Cardi B (26, „Invasion of Privacy“) unterstützt US-Senator Bernie Sanders (77) im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der US-Demokraten. Auf Instagram kündigte der Popstar ein Interview mit dem Politiker an. Zuvor hatte sie ihre Fans demnach um ihre drängendsten Fragen an einen Kandidaten der Demokraten gebeten.

Ausgewählte Fragen stellte sie dem Senator anschliessend in einem Interview, wie sie zu einem Foto schreibt, das Sanders und sie im Gespräch in einem Nagelstudio in Detroit zeigt. „Lasst uns zusammen eine Bewegung von jungen Leuten gründen, die dieses Land verändert“, fordert die Rapperin in der Bildunterschrift, in der sie das Wahlkampfvideo ankündigt.

Sanders erklärte dem Sender CNN seinerseits, dass er darauf hoffe, mit dem Video mehr junge Leute zu erreichen. Demnach ging es in dem Gespräch um Themen wie den Mindestlohn, die Abschaffung der Studiengebühren und den Klimawandel.

„Sie ist wirklich schlau“

Es ist nicht das erste Mal, dass Cardi B sich für Sandes einsetzt. Im Juli tweetete sie: „Ich habe über Bernie Sanders gelesen und es macht mich traurig, wie wir ihn 2016 im Stich gelassen haben. Dieser Mann kämpft schon so lange für Gleichberechtigung und Menschenrechte. Dass dieses Land ein besserer Ort wird, ist wirklich seine Leidenschaft seit langer Zeit und nicht nur Fassade für eine neue Kampagne.“ Sanders schwärmte in der Late-Night-Show von Jimmy Kimmel letzte Woche von seiner Interviewpartnerin: „Sie ist wirklich schlau. Und sie ist ernsthaft besorgt darüber, was in diesem Land passiert.“