Calvin Harris von Pharrell ermutigt

Der DJ war sich lange nicht sicher, ob seine Stimme wirklich ausreicht für Leadvocals. Nach der Zusammenarbeit mit Pharrell sieht er das allerdings ganz anders…

Pharrell Williams hat Calvin Harris lange davon überzeugen müssen, dass er auf seinem Song die Leadstimme übernimmt.
Der 43-Jährige enthüllte, dass er den schottischen DJ eingängig besprechen musste, damit er dem Track ‚My Way‘ seine Stimme leiht. Seit seinem Sommerhit ‚Summer‘ hat Harris keine Leadvocals mehr übernommen. Harris erklärte dem Moderatoren Zane Lowe: „Es geht mit einer Stimme wie meiner nur bis zu einem gewissen Punkt und dann ist es eben limitiert. Pharrell hat mir etwas darüber erzählt. Manchmal versuchen Leute noch, mich zu überreden, wieder zu singen und er war einer davon.“

Williams habe ihm so gute Ratschläge gegeben, dass er sich vorstellen könnte, verschiedene Dinge auszuprobieren: „Er sagte mir, es geht nicht um das Treffen von Noten. Es geht darum, Emotionen, Gefühle und Charakter auszudrücken. Dann habe ich mich auf einmal ganz anders gesehen.“ Normalerweise überlässt er das Singen gern anderen, wie zuletzt Rihanna oder Ellie Goulding. Vielleicht überdenkt der DJ allerdings in Zukunft noch einmal, ob er nicht selbst singen sollte.