Larry King interviewt bald auch im Podcast

Larry King wird des Interviewführens nicht müde.

Quelle: Eugene Powers / Shutterstock

Es gibt kaum ein Format, in dem die US-amerikanische Talk-Legende Larry King noch kein Interview geführt hat. Der Podcast ist allerdings eines davon. Das ändert sich schon bald.

Er ist einer der US-amerikanischen Talkshow-Hosts schlechthin: Larry King (86) erfindet sich noch einmal neu und unterschreibt einen Vertrag über fünf Millionen Dollar für den Podcast „The Millionth Question“. Das erklärte er „Variety“ und liess eine Ankündigung auf Instagram folgen. Der Titel des Podcasts spielt auf Kings lange Karriere als Talk-Legende an, in der er über 60.000 Interviews geführt haben soll. Das sei auch weiterhin seine Motivation – nicht das Geld: „Ich liebe es, zu interviewen. Ich habe das mein ganzes Leben gemacht.“

Diese Stars wünscht er sich

King hat bereits verraten, dass Mariah Carey (50, „We Belong Together“) einer der ersten Gäste in seiner neuen Show sein wird; auch wenn deren Management das bislang nicht bestätigen wollte. „Wir wollen alle möglichen Promis, auch die, die durch die Pandemie berühmt geworden sind.“ Ausserdem seien Michael Jordan (57, „The Last Dance“) und Donald Trump (73) auf seiner Wunschliste, mit Letzterem würde er am liebsten wie mit einem Promi und nicht mit einem Politiker führen.

Letztes Jahr hatte King einen Schlaganfall erlitten, diesen aber inzwischen gut überstanden. Mitte Juni soll der jeweils 60-minütige Podcast starten, den die frisch gegründete Agentur 4Forty4 produziert. King wird die Interviews per Videotelefonie aus seinem Haus in Los Angeles führen.