Daniela Katzenberger stellt klar: Es bleibt beim Blond!

Daniela Katzenberger gefällt sich so wie sie ist

Quelle: imago/Future Image

Blond, blond, blond sind alle ihre Haare: Daniela Katzenberger steht zu ihrem auffälligen Look. Dabei scheint dieser einigen ihrer Fans nicht sonderlich gut zu gefallen.

Eine Daniela Katzenberger (32, „Sei schlau, stell dich dumm“) ohne wasserstoffblonde Haare? Unvorstellbar! Dabei sah die gebürtige Rheinland-Pfälzerin früher ganz anders aus. Am Mittwoch teilte sie bei Instagram unter anderem ein Bild mit ihren Fans, auf dem sie ganz unschuldig aus der Wäsche guckt, mit braunen Haaren und Ponyfrisur bei ihrer Kommunion im Jahr 1994. „Die dunklen Haare stehen dir viel besser“ oder „Mehr davon“, lauteten daraufhin viele Kommentare ihrer Follower. Ob sich die Katze davon beeinflussen lässt? Auf keinen Fall, einen Tag später macht sie eine deutliche Ansage.

Alles bleibt wie es ist

Katzenbergers jüngster Instagram-Post zeigt noch einmal sie selbst, diesmal unter anderem an Weihnachten 2002. Auch damals trug die heute 32-Jährige obenrum brünett. Daneben zu sehen: die Katze, wie sie heute aussieht. Zu der Gegenüberstellung schreibt sie, dass sie nach dem Kommunionsbild „soooo viele Tipps und motivierendere ‚Mutmacher-Ratschläge'“ erhalten habe, „endlich wieder meine Naturhaarfarbe zu tragen“. Doch diese werde sie nicht berücksichtigen.

Nicht aus böser Absicht, versteht sich. „Ich hatte schon immer meinen eigenen Kopf“, erklärt die Katze weiter. Sie gefalle sich mit blonden Haaren und werde deswegen „auch in Zukunft an meiner Haarfarbe nichts ändern“. Basta! Um ihre Aussage noch einmal zu untermauern, beendet das TV-Sternchen seinen Post mit dem passenden Hashtag #einmalblondimmerblond.

Kommentiere den Artikel

Bitte schreibe einen Kommentar!
Bitte gib hier deinen Namen ein!