Quentin Tarantino: Rick Dalton aus „Once Upon a Time …“ ist tot

Leonardo DiCaprio alias Rick Dalton in "Once Upon a Time ... in Hollywood".

Quelle: imago/ZUMA Wire

Quentin Tarantino gibt den Tod von Rick Dalton bekannt. Der Schauspieler sei im Alter von 90 Jahren verstorben. Mit der Todesnachricht treibt der Regisseur den Kult um die Figur auf die Spitze, die er für „Once Upon a Time … in Hollywood“ erfunden hat.

Rick Dalton ist tot. Der Schauspieler starb im Alter von 90 Jahren. Das gab Kultregisseur Quentin Tarantino (60) über den Twitter-Account seines Podcasts bekannt, den er mit Roger Avary (57) betreibt.

„Wir sind traurig über die Nachricht vom Tod des Schauspielers Rick Dalton, der vor allem durch seine Rollen in den Fernsehserien ‚Bounty Law‘ und der ‚Fireman Trilogy‘ bekannt wurde“, heisst es da. „Rick ist friedlich in seinem Haus auf Hawaii verstorben und hinterlässt seine Frau Francesca“.

Tarantino erfand ganze Filmografie für Rick Dalton

Fans von Quentin Tarantino wissen natürlich: Rick Dalton hat nie gelebt. Der Regisseur und Autor erfand ihn für seinen Film „Once Upon a Time … in Hollywood“. Leonardo DiCaprio (48) verkörpert darin den Schauspieler, der in den 1950er-Jahren mit der (ebenfalls fiktiven) Westernserie „Bounty Law“ zum Star wurde. Ende der 60er-Jahre ist er jedoch in einem tiefen Karriereloch gefangen.

Tarantino hatte schon beim Schreiben des Drehbuchs Rick Dalton wie eine echte Person behandelt. Er entwarf eine gesamte Filmografie für die Figur. Es gibt sogar eine Wikipedia-Seite, die alle Filme mit Rick Dalton auflistet.

Darüber hinaus verfasste Tarantino sogar ein paar ganze Folgen von „Bounty Law“. Nur folgerichtig, dass der Regisseur nun auch Daltons Tod bekannt gibt.

Vorheriger ArtikelVictoria Swarovski: „Ich fühle mich in meinem Körper pudelwohl“
Nächster ArtikelVictoria Swarovski und Mark Mateschitz zeigen sich öffentlich als Paar