Maria Wedig kehrt 2024 zu „GZSZ“ zurück

Maria Wedig bei der "30 Jahre GZSZ Jubliäumsparty" im Mai 2022.

Quelle: imago/Gartner

„GZSZ“-Schauspielerin Maria Wedig ist derzeit in Baby-Pause und verkündet nun, wann sie wieder ans Set der Kult-Serie zurückkehrt. Zuletzt war sie im Juni auf den TV-Bildschirmen zu sehen. „Ich bin jetzt schon so gespannt“, sagt die Berlinerin über die Entwicklung ihrer Rolle Nina Klee.

Am 19. Juni strahlte RTL die vorerst letzte Folge „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit Nina-Klee-Darstellerin Maria Wedig (39) aus. Jetzt verkündete der Sender: Wedig dreht ab Sommer 2024 wieder für „GZSZ“. „Wie es für Nina weitergeht, weiss ich auch noch nicht, denn die Bücher werden erst noch entwickelt und geschrieben, aber ich bin seeeeehr gespannt. Meine Rolle wird definitiv zurück in den Berliner ‚GZSZ‘-Kiez kommen! Das steht fest. Nur, was alles um sie passiert, steht noch in den Sternen“, zitiert RTL die Schauspielerin.

Maria Wedig derzeit in Baby-Pause

Im Juni dieses Jahres gab RTL bekannt, dass sich Maria Wedig seit April 2023 nicht mehr am Set der Serie, sondern in der Baby-Pause befinde. Folge 7.789 wurde noch mit ihr vorproduziert, Figur Nina verabschiedet sich darin ins Ausland. „Nina und ich kommen dann nach einer Pause natürlich zurück zu ‚GZSZ‘. Demnächst!“, hiess es seitens des „GZSZ“-Stars. Nun ist sicher: In einem halben Jahr geht es ans Set der Serie zurück. „Darauf freue ich mich schon sehr und bis dahin geniesse ich mein Nesthäkchen einfach noch.“

Am 30. Mai kam das zweite Kind der 39-Jährigen zur Welt. Wedig gibt seitdem auf Instagram immer mal wieder Einblicke in ihr Leben als zweifache Mutter. Ausserdem spricht sie gemeinsam mit „GZSZ“-Kollegin Olivia Marei (spielt Toni Ahrens) im Podcast „Muttivierend ehrlich“ über ihr Mutter-Sein und schreckt auch nicht vor unschönen Wahrheiten zurück.

Seriencharakter Nina verbringt Jahr in Südamerika

Wedigs Rolle Nina Klee reiste in der Serie nach Argentinien. Sie trennte sich von Carlos (Patrick Fernandez, 38), nachdem dieser fremdgegangen war, und arbeitet dort für Unternehmer Petro Navarro (Alberto Ruano, 49). „Dass Nina einmal ins Ausland geht, hätte sie sich nicht träumen lassen. Sie kann sich jetzt einmal komplett auf sich konzentrieren“, so Wedig in der Pressemitteilung. „Ich bin jetzt schon so gespannt, wie sie sich entwickelt hat, wenn sie zurückkommt.“

Vorheriger ArtikelKönig Charles III. setzt auf besonderen Weihnachtsbaum
Nächster ArtikelWeihnachtsmenü: Das kommt bei den Stars auf den Tisch